Nahrungsergänzungstabletten schädlich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist immer eine gute Möglichkeit, achte aber bitte darauf das sie im Kaltherstellungsverfahren produziert werden. Auf der Verpackung sollte das Obst und Gemüse aufgeführt sein, dann stammt es aus natürlichen Quellen. Durch die vielen Zusatzstoffe in unserer Nahrung und Umwelteinflüsse, Stress, Bewegungsmangel haben wir alle ein Defizit.

Auch wenn ich kein Freund von Nahrungsergänzungsmitteln bin, übergangsweise kann man das mal machen.

Aber selbst bei einer 60-Stunden-Woche ist es mir bisher immer gelungen, mich weitestgehend anständig zu ernähren. Gegen das Brötchen vom Bäcker vormittags und gegen Mäckes am Mittag ist nichts einzuwenden, wenn du dir abends halt noch einen großen Salat reinziehst. Den gibt es fix und fertig zum kleinen Preis im Supermarkt, welcher ja meistens bis 22 Uhr mindestens aufhat.

So hast du wenigstens dann und wann Frischfutter auf dem Tisch.

Der fix und fertig abgepackte Salat aus dem Supermarkt hat nichts mit Frische zutun, und dann, am besten noch eine fertige Salatsoße dazu... :(

1
@Nala1

Der Salat aus der Kühlung ist frischer, als eine Tablette, so viel steht schon mal fest. Ein Dressing mache ich immer selbst, da weiß ich wenigstens, was drin ist.

1
@michi57319

Das ist eben der Unterschied, ich meine keine Tabletten!!!

0

Was möchtest Du wissen?