Nahrungsergänzungsmittel hilfeee?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das B-Vitamin Folsäure ist wichtig für die körperliche und geistige Entwicklung deines Kindes. Ein Mangel an Folsäure kann unter anderem auch zu einer Fehlgeburt führen.

Eine perikonzeptionelle Folsäure-Einnahme (ab Kinderwunsch und in den ersten Schwangerschaftswochen) zur Vorbeugung von Neuralrohrdefekten
macht absolut Sinn. Danach hat nur noch die Pharmaindustrie einen Benefit.

Allgemein solltest du auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten.
Die von den Pharmaunternehmen feilgebotenen "unverzichtbaren" Mittelchen sind dann überflüssig.

Jod-Präparate hingegen sollten in der empfohlenen Dosierung von 200µg pro Tag regelmäßig eingenommen werden.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten angepriesenen "Nahrungsergänzungsmittel" für Schwangere sind reine Geldmacherei und völlig unnötig, wenn man sich gesund und ausgewogen ernährt. 

Stellt der Frauenarzt bei dir einen Mangel an irgend einem wichtigen Nährstoff fest, kannst du mit ihm besprechen, was sich am besten für dich eignet. Ansonsten solltest du einfach zusehen, dass du dich gesund und abwechslungsreich ernährst, dann bekommt dein Kind normalerweise alles, was es braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe in keiner meiner Schwangerschaften irgendwas eingenommen.

Eine gute Ernährung von allen Seiten ist das beste was du machen kannst, und sorgt dafür, das du und dein Kind gut versorgt sind.

Die Supplementierung, ohne die Nahrungsgewohnheiten abgecheckt zu haben, halte ich persönlich für mehr als Zweifelhaft.

Warum soll man Flour nehmen, wenn man sich ausreichend mit Milchprodukten und Obst versorgt? Warum Vit D nehmen, wenn man ausreichend Fisch, Milchprodukte und Öle zu sich nimmt?

Aber die meisten Ergänzungsmittel (die ich nicht empfehle) gibt es auch als Drinkbrausen.

Mein Tipp wäre immer, sich mal ein Ernährungslehrebuch herzunehmen und die Dinge rausschreiben, die z.B. einen hohen Anteil an Calzium im Nahrungsmittel schon beinhalten.

Dann kann man nach und nach alle Nahrungsergänzungsmittel dahingehend überprüfen, ob man nicht schon genug davon in der Nahrung eh mit auf nimmt. Ich habe bei allen Tests in der Hinsicht noch keine Frau gefunden, die sich so mangelhaft ernährt hätte, das das wirklich ein Supplement nötig gewesen wäre.

Seit wir Jod und Flour in Salz zusetzen ist auch hier absolut keine Gefahr mehr zu erwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Iß reichlich Obst und Gemüse, auch mal ein Stück Fleisch und laß die Chemie aus dem Körper. Ich hätte in meiner Schwangerschaft nie und nimmer irgendwelche käuflich zu erwerbenden Produkte zu mir genommen.

Wenn Du Dich normal ernährst, bekommt Dein Kind davon genügend mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser wäre du ernährst dich direkt ausgewogen. Am besten fragst du in der Apotheke, für die Schwangerschaft gibt es dutzende präperate in diversen darreichungsformen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Dank für deine Auszeichnung Laaaaaauraaa!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?