Nahrungsergänzungsmittel besser aus der Apotheke oder aus dm, Rossmann, etc. oder amazon?

9 Antworten

ich würde Nahrungsergänzungsmittel bevorzugen, die von renommierten arzneimittelherstellern produziert werden.

also z.b. Femibion von merck eher, als von einem Hinterhoflohnhersteller.

Warum? weil die Inprozesskontrollen und die Endkontrollen bei einem Arzneimittlehersteller wesenstlich schärfer sind, als bei peterpharm, wo der Chef mit dem Daumen ins Pulver geht...;-)

Auch die Rohstoffauswahl unterliegt stärkeren Kontrollen. Weil man halt mit dem guten Namen haftet.

oder bei unserem milbopax (Hausstauballergie) aus der Apotheke z.B. , ich würde nie ein Mittel gegen Milben nehmen, das aus der Türkei kommt, wie das envira mit Permethrin.....

Aber: es gibt auch in der Apotheke bei Arzneimitteln unterschiede. z,B. wirkt bei mir cetirizin Heumann nicht. Frage beim Apotheker: kann sein, wird in Indien produziert.......naja..

Lange Rede kurzer sinn: eher aus der Apotheke von namhaften Herstellern.

16

Super--besten Dank!

Dann kaufe ich bei der amazon Apotheke--da ist alles günstiger... da gibt es z.T. Ersparnisse von über 50%.

Wir sparen z.B. bei Milbiol im Vergleich zu unserer Apoteke hier über 20%. Krasser ist es noch im Herbst: Bei Umckaloabo gegen Erkältungen waren es über 40% und bei Sinuc (Hustensaft) über 50%. Die Mittel sind halt beim dm oder so schon krass günstig, aber wenn man dann an der Qualität spart...

0

Nahrungsergänzungsmittel sind Abzocke. Bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung brauchst du keine. Außerdem solltest du nicht an dir selbst herumdoktern und irgendwelche Ergänzungsmittel einnehmen. Es empfiehlt sich ein Bluttest. Dann kann dir der Arzt sagen, welche Nahrungsergänzungsmittel du benötigst und in welcher Dosierung. Es ist auch sinnvoll, die Ergänzungsmittel nur mit ärztlicher Kontrolle längerfristig einzunehmen, damit keine gesundheitsschädlichen Überdosierungen eintreten.

Die Pharmahersteller verharmlosen die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln und klären nur unzureichend über die Risiken auf. Warum? Sie wollen natürlich so viel wie möglich verkaufen. Die Aktionäre werden reich, deine Geldbörse unnötigerweise arm. :-))

16

Ja, man kann keinem mehr trauen... Hatte auch mal gelesen dass die Ärzte bei Orthomol mitverdient haben..

So einen Status habe ich erst vor kurzem machen lassen. Vitamin D Mangel, Eisenmangel, Magnesiummangel.

Treibe viel Sport und da muß man scheinbar ausgleichen. Ich denke schon dass ich mich ausgewogen ernähre

1

Bei einer ausgewogenen Ernährung brauchst du keine. Sowie Aufenthalt im draußen bzgl vit. D

Was möchtest du für welche bzw. für was? Wadenkrämpfe,Müdigkeit etc? 

Beim Arzt kannst du deine Probleme schildern und dieser kann dir,gegebenenfalls Blut abnehmen.



16

Ja ich bin mir halt bei den Ärzten nicht ganz so sicher, seitdem ich gelesen habe, daß die z.B. bei Orthomol beteiligt waren. Haben natürlich Orthomol verschrieben wie wahnsinnig!!

1
44

ja ausgewogene Ernährung . das Wichtigste überhaupt...ja aber das ist das Problem....einfache Hausmannskost.....aber aber uns gehts zu gut .......und der Currrrrywurst und den Pommes ...und werden dick und krank....

1

Was möchtest Du wissen?