Nahrungsaufnahme in der Altenpflege?

6 Antworten

Es gibt bei uns dementielle Patienten, die es nicht Mehr hinbekommen, mit Messer und Gabel zu essen. Andererseits lassen Sie sich aber auch das Essen nicht eingeben, Essen allerdings selbstständig mit den Fingern. Sie sind dann nach oft sehr hübsch aus, Aber sie essen. Und das ist das wichtigste.

Was ist unwürdig daran mit den Fongern zu essen. wenn man es anders nicht mehr schafft?

Du kannst einen  dementen Menschen sehr stören mit deinem Versuch ihn z.B. zu füttern. Für manche demente Menschen ist das essen mit den Fingern etwas völlig normales und anstatt sich über Würde Gedanken zu machen, sollte man sich freuen, dass er es trotzdem schafft noch zu essen, auch wenn er das mit den Fingern macht.

Unwürdig wäre es, mit den eigenen Moralvorstellungen demente menschen immer wieder zu nerven und aus ihren Gedanken herauszuholen. Das tut denen nämlich überhaupt nicht gut, weil sie nicht verstehen, warum das so nicht sein soll.

Manche demente können einfach nur mit dem besteck nichts mehr anfangen. Sie wissen nicht mehr, wie und wofür man es einsetzt. es gibt auch demente, die ihre Schuhe anschauen als wären sie das 8. Weltwunder, weil sie nicht mehr verstehen was man damit macht.

ich schrieb es bereits unten: er frisst wie ein Sch wein - dass man als Laien da einmal nachzufragen wagt, möge man uns verzeihen

Man kann das den Angehörigen auch freundlicher vermitteln, oder?

0
@Spassbremse1

Ich habe es sachlich vermittelt. Und deine Ausdrucksweise, er frisst wie ein Schwein, ist auch nicht gerade feinfühlig.

Du würdest anders denken, wenn du spüren könntest, was in so einem Menschen vor sich geht, der mit Besteck nichts mehr anfangen kann und dem die geistige Kompetenz fehlt, das entsprechend nochmals umzusetzen.

Großen Schlabberlatz anziehen und freuen, dass er noch selbst die Nahrung aufnehmen kann.

5

Was möchtest Du wissen?