Nahostkonflikt - Begriff Siedlungspolitik richtig verstanden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fast richtig... Sie haben die Siedlungen der Palästinenser abgerissen und neue aufgebaut. Familien haben Geld und Berufe bekommen, es gab Polizei und Krankenhäuser... und konnten nun dort ein neues Leben anfangen, gerade auch attraktiv für junge Leute. Da die Israelis neue Siedlungen aufgebaut haben konnten die Palästinenser nicht mehr sagen: Hey Leute, die Siedlungen gehören uns... Wir wollen die jetzt wieder zurück. Somit hat Israel sich das Land gesichert. Eigentluch ganz schlau, aber aus heutiger Sicht ist das nicht mehr rückgängig zu machen. Es war eigentlich mit einer der größten Fehler, die sich Israel geleistet hat.

17

Ah ok danke :D Jetzt wird einiges klarer ^-^

1

Israel zählt z.Zt. fast 1/2 miuo Wohnungslose. Also baut Israel Wohnungen, damit jeder ein Dach übern Kopf hat. Die Araber wollen das aber nicht, verdrehen die Tatsachen und erreichen vor der Welt und vor dem Welt-Gericht immer wieder, dass Israels Wohnungslose weiter Wohnungsprobleme haben. Ziel ist und bleibt ja die Vernichtung aller Juden, - mit allen Mitteln eben.

Wieso wird in den Medien immer Israel schlecht dargestellt?

Im momentanen Konflikt sehe ich die Schuld bei den Palästinenser. Sie greiffen mit Hausmitteln wie messer etc. unschuldige Passanten an? Was läuft mit diesen Leuten? Weshalb sieht die Welt nicht, dass Israel nur in Frieden leben will. Hingegen die Leute die an die arabische "Charta" glauben wollen die Juden bzw. Israel vernichten? Das muss man doch merken?????

...zur Frage

Warum wurden für die Israeliten das Land Palästina vorgesehen?

Also ich habe verstanden, dass sehr viele Juden aus vielen Ländern fliehen mussten und vertrieben wurden. Viele von ihnen wurden sogar vernichtet. Sie brauchten irgendein Ort, wo sie sich aufhalten konnten. Bis dahin ist alles klar! Das Land Palästina war ja unter britischem Mandat...deshalb haben die Briten sozusagen "gesagt", dass die Israelis nach Palästina kommen sollen. Jetzt meine Frage dazu: Wieso hat Großbritannien entschieden, dass israelische Flüchtlinge nach Palästina wandern sollen? Und obwohl es ein Staat ist, der umgeben von arabischen Ländern bzw. selbst ein arabisches Land ist? Das ist auf keinen Fall was gegen diese Länder oder gegen die dort lebenden Menschen. Die Sache ist, dass vielen Menschen einfach ohne Grund ihr Land weggenommen wurde. Manche wurden arbeitslos, manche verloren ihr Ackerland oder wurden sogar (aus ihrem eigenen Land) vertrieben! Eine weitere kritische Frage wäre: Sind dann nicht die Briten daran Schuld, dass es danach Kriege gab zwischen Palästina und Israel(Nahostkonflikt)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?