Nahestehende Person durch Unfall Lebensgefährlich Verletzt! Wie gehe ich damit um?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, das ist eine schlimme Situation fuer alle, auch fuer dich. ich denke, du solltest die Eltern anrufen, oder den Manager deines Vereins bitten, das fuer dich zu tun. Wenn du erstmal weisst, wie es dem Jungen geht, kannst du bestimmt besser damit klarkommen.

Und den anderen Jungs kannst du ehrlich sagen, was du weisst (und nicht weisst) und was du fuehlst. Bloss nicht die Sache verschweigen, das waere feige und unfair bei einem Team.

Fussballtrainee 18.03.2014, 17:34

Hy , danke für die Antwort! Ich wollte nur berichten, das es dem Jungen bereits besser geht, und er sogar schon aus dem Krankenhaus entlassen wurde, jedoch steht nicht fest, ob er dennoch zurück zum Training kommt, aus verschiedenen Gründen die ich hier nicht nennen mag!

0

Hallo,

ich würde an deiner Stelle doch die Eltern kontaktieren, dich einfach telefonisch erkundigen, wie es dem Junge geht und wie es zu dem Unfall gekommen ist. Fragen, ob man ihn besuchen kann und wie es weiterght.

In einem ähnlichen Fall vor gar nicht langer Zeit, ging es unserer Familie auch so ähnlich. Ich ging persönlich zu den Eltern, die Mutter war sehr dankbar. Wir redeten einfach, sie mehr als ich, aber ich hörte zu. Das tat der Mutter sehr gut. Hinterher telefonierte ich mal mit ihr. Ich besuchte das Mädchen auch mal in der REHA oder später zu Hause. Die Eltern fühlten sich dadurch nicht allein gelassen. Ich bot auch meine Hilfe an, die sie jedoch noch nicht angenommen haben, aber es hat sie gefreut. Auch das Mädchen hat sich über meinen Besuch gefreut.

Sie braucht allerdings noch lange, um wieder ein normales Leben führen zu können. Aber ich bleibe am Ball und zeige Interesse, so hat sich inzwischen fast ein freundschaftliches Verhältnis zwischen den Eltern und mir aufgebaut. Diese Kontakte halfen mir, über meine Krise hinweg zu kommen. Ich weinte anfangs recht viel und konnte kaum schlafen, hatte auch Alpträume, dieses Mädchen war immer in meinem Kopf, ich konnte nie abschalten.

Nach ca. 1/2 Jahr wurde es jedoch besser, als ich sah, dass die Eltern und das Mädchen so tapfer und so stark waren. Auc hjetzt wiene ich wieder, weil alles wieder hoch kommt.

Sei auch tapfer und stark!

auch wenn du nicht so einen engen kontakt zu den eltern hast, solltest du sie kontaktieren. der junge würde sich sicher freuen wenn du und die anderen jungs ihn im krankenhaus besuchen würden falls das im moment möglich ist. auf jedem fall brauchst du gewissheit wie es ihm geht und die eltern werden es dir hoffentlich sagen...

ich hoffe es geht ihm bald besser und es tut mir wirklich leid!. mach dir nicht zu viele sorgen!!

Was möchtest Du wissen?