Sollte man nachts das fenster offen lassen, wenn man Husten und ein bisschen Schnupfen hat?

5 Antworten

Ich kann mich der Meinung, ein offenes Fenster sein an sich gut, nicht anschließen, denn es kommt außer der begehrten frischen Luft oft auch kühle Zugluft geschwängert mit Pollen und Feinstaub herein, was nicht gut für die Nasenschleimhäute ist. Wenn ich bei offenem Fenster schlafe, schwellen durch die Reizung oft meine Nasenmuscheln an und es kommt zur Schlafapnoe - alles andere als gesund ...

Wenn du es sonst auch immer offen hast dann würde ich es jetzt auch offen lassen. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass du vom offenen Fenster krank geworden bist dann solltest du es logischerweise zumachen. Ich hab meine fenster nachts geschlossen. alleine schon wegen ungeziefer und weil es bei wind einen zug im zimmer geben kann und ruck zuck ist man erkältet.

Ich habe einen DH gegeben für das Fenster offen lassen, wenn man es immer macht. Aber der Punkt mit dem "Zug" ist ein großes medizinisches Märchen und hätte einen Daumen Runter verdient. Einen "Zug" habe ich noch nie als negativ empfunden und das hat mir auch in meinem ganzen Leben noch nichts ausgemacht. Das deckt sich auch mit den medizinischen Erkenntnissen. Aber wenn man etwas tausendfach so überzeugend hört, dann verstehe ich auch, dass so viele Menschen da Märchen vom Zug immer noch glauben.

0

Meine Fenster sind ca. 365 Tage immer auf Kipp gestellt. Hatte seit 20 Jahren keine Erkältung mehr. Ob es am offenen Fenster liegt ?

Es geht ja auch nur um den Zug. Sonst hab ichs auch immer gekippt.

0

Auf jeden Fall darf man Korrelation nicht mit Kausalität verwechseln.

0

Undichte Fenster angeblich dicht?

Wir wohen in einem sanierten Altbau mit 20 Jahre alten Kuststofffenster. Erstens haben wir das Problem, dass wir uns totheizen, bei momentanen Temperaturen die noch nichtmal im Minusbereich liegen und zum Zweiten hat man wenn man in Fensternähe steht oder sitzt, permanent das Gefühl es zieht. Zum Beispiel friert man bei 22 Grad Raumtemperatur, wenn man auf der Couch sitzt (Fenster direkt dahinter). Im Zimmer unserer neun Monate alten Tochter steht die Heizung auf höchster Stufe, aber mehr als 20 Grad bekommt man nicht (und das nur, wenn man die Thermorollos ganztägig untern lässt; sind sie oben bekommt man maximal 18-19 Grad hin). Wr haben hier auch trotz korrektem Heiz- und Lüftverhalten ständig Kondenswasser an den Fenstern und Pfützen, die ich wegwischen muss. Musste auch schon Schimmel entfernen. Der Hausverwalter (macht häufig Probleme) war nun heute da und hat die Luftfeuchtigkeit gemessen. Die war mit 51% super. Ausgerechnet heute, war nun mal kein Kondenswasser an den Fenstern. Er hat dann noch mit irgendeinem Gerät gemessen und gemeint, alle Fenster wären dicht. Aber wir bilden uns den Luftzug doch nicht ein und auch das Kondenswasser ist sonst auch immer da. Wo könnte das Problem denn noch liegen? Der Verwalter hat natürlich nun gesagt, er könne uns nicht weiterhelfen, da er keine Probleme erkennen kann und uns mehr oder weniger vorgeworfen, wir hätten das erfunden.

...zur Frage

Ist es etwas ernsthaftes? Hilfe!?

Hallo ihr Lieben,

Ich hätte mal eine Frage. Ich versuche es einfach so gut wie möglich zu schildern. Und zwar habe ich seit ca. 3 Wochen Husten und Schnupfen bekommen. Hört sich nach einer normalen Erkältung an. Wenig später, hatte ich dann immer ein extremen eitrigen Auswurf. Letzte Woche am Sonntag, habe weiterhin gehustet und die Nase lief, würde mir übel. Ich hatte starken Durchfall und musste mich letztendlich übergeben. Nach dem übergeben ging es mir aber besser. Den Tag darauf, Montag, bin ich daheim geblieben. Mit der Vermutung das ich eventuell Magen Darm habe. Was nicht der Fall war. Dienstag bin ich dann wieder zur Arbeit. Dieser Arbeitstag war schrecklich. Ich hatte immer wieder Schwitzanfälle, war bleich, hatte dezent rote Augen und eben ein extremes Krankheitsgefühl. Ich bin nach Feierabend nachhause, und habe den ganzen Nachmittag und Nacht geschlafen. Weil es für mich unmöglich war, am nächsten Morgen wieder zu arbeiten, bin ich daheim geblieben. Ich bin zum Arzt und habe mich untersuchen lassen. Ich bekam ein Antibiotika, gegen den eitrigen Auswurf und Tabletten gegen meinen hohen Blutdruck. Ich hatte bisher noch nie einen hohen Blutdruck. Beim Arzt lag er bei 150/90 und einen Puls von 120. Mein EKG war ebenfalls nicht gut, weshalb ich am nächsten Morgen nochmal vorbei kommen sollte, um mir Blut abzunehmen und zu schauen. Seit dem geht es mir immer wieder dreckig. Gestern hatte ich einen Blutdruck von 160/100 und einen Puls von 115. Ich lag auf dem Sofa, war nur am weinen, ich konnte mich kaum bewegen, weil sich alles so schwer angefühlt hatte und meine Augen konnte ich kaum offen halten und ich dachte mein Kopf würde explodieren.Da ich geweint hatte, fiel mir auch oft die Luft weg. Meine Mama gab mir meine Tabletten um den Blutdruck zu senken. Nach einer Weile ging es mir besser und mein Blutdruck lag bei 120/70. Ich hatte danach noch Kopfschmerzen und mein linker Arm tat ein bisschen weh, aber ansonsten geht es mir gut. Die Nacht über habe ich kaum geschlafen, da ich nur am Husten war. Was seit dem ich „erkrankt“ bin öfters der Fall ist. Momentan, bin ich am Zittern. Hände, Arme und Beine. Es war kaum möglich meinen Tee zu Ende zu trinken. Was nun meine Frage ist - Hat jemand eine Idee was mit mir nicht stimmt? Oder selber Erfahrungen? Oder ist ein Gang ins Krankenhaus bzw. Notfallpraxis echt notwendig? Ich danke euch im Voraus. Kleine Info am Rande - Ich bin 18 Jahre alt.

...zur Frage

Bei Halsschmerzen fenster nachts zu oder offen haben?

Was ist besser für den hals?

...zur Frage

Nachts Fenster offen lassen, was muss man wegen Mücken beachten?

Will nachts über mein Fenster ganz offen lassen, hab aber Angst, dass die ganzen Mücken und sonst welche Viecher in mein Zimmer fliegen. Habt ihr Tipps was ich beachten muss um das zu vermeiden? Will da jetzt auch keinen großen Aufwand mit Fliegengitter u.s.w.

...zur Frage

Sollte man die Heizung nachts bei schnupfen ausmachen und fenster auf kipp lieber?

Was ist besser?

...zur Frage

Bekommen Hauskatzen schnupfen, weil sie lange am offenen Fenster sitzen?

Hallo. Mein Kater ist eine Hauskatze. Er sitzt jetzt schon 15 Minuten schätze ich am offenem Fenster. Ich beobachte ihn aber, nicht der er versucht zu weit raus zu gehen. Er liebt es am Fenster zu sitzen, am liebsten wenn es offen ist :D. Jedoch habe ich Angst, dass er an diese Kälte nicht gewohnt ist und Schnupfen bekommt. Bekommt mein Kater Schnupfen dadurch?

Danke schonmal :).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?