Nah Unfall Kostenvoranschlag oder Gutachten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

du benötigst einen unabhängigen Gutachter, den zahlt der Unfallverursacher - die Versicherung kann auch ihren eigenen Gutachter schicken. Du hast eine Schadensminderungspflicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Geschädigter ist es deine Aufgabe den Schaden zu beziffern und dies geschieht wenn kein Bagatellschaden vorliegt durch das Gutachten eines von dir beauftragten Kfz-Sachverständigen.

Daher solltest du dich umgehend an einen unabhängigen Kfz-Sachverständigen wenden und mit ihm die Angelegenheit besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab einer gewissen Schadenshöhe wird grundsätzlich ein Gutachten verlangt.

Kostenvoranschläge werden nur bei kleineren Schäden akzeptiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dich umgehend an Deinen Versicherungsberater.

Ab einer bestimmten Schadenshöhe ist es völlig normal, dass die Versicherung ein Gutachten will. Die Versicherung muss dieses Gutachten
dann auch bezahlen.
Wenn das Auto nicht fahrbereit ist, dann kommt der Gutachter auch zu Dir.
Dem Gutachter gibst Du die Schadensnummer von der gegnerischen Versicherung und der rechnet direkt mit der Versicherung ab.
Der Gutachter ermittelt die Schadenhöhe und den Restwert anhand seines Programmes. Bei einem wirtschaftlichen Totalschaden kann er sogar - über eine Börse - eine Käufer finden der das Auto direkt bei Dir gegen Bargeld abholt. 

Kostenvoranschlag ist ein 'Vorschlag', während das Gutachten einen rechtliche Hintergrund hat.

Zum Anwalt gehen würde ich in diesem Stadium nur, wenn ich eine Rechtsschutzversicherung hätte. Momentan kann der Dir nicht helfen und der Gegner wird den Anwalt dann auch nicht zahlen ...



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
17.10.2016, 15:56

an die gegn. Versicherung wenden, die verlangen ein Gutachten und kein Kostenvoranschlag

0
Kommentar von flareb
17.10.2016, 19:13

Nur zur Info: Die Zurich hat keine "Versicherungsberater". Was Sie meinen ist ein Versicherungsvermittler. Das ist ein großer Unterschied in der deutschen Berufsbezeichnung.

0

Was möchtest Du wissen?