Nagelpilz oder Nährstoffmangel?

 - (Gesundheit und Medizin, Arzt, Sport und Fitness)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es wirklich Nährstoffmangel ist, solltest du auch jeden Tag eine oder zwei Calcium-Tabletten mit Vit. D nehmen.

Die Nägel alle zwei Tage mit Arganöl eincremen - da kannst du das nehmen, das es auch für die Haarpflege nehmen. Wenn das nicht hilft ist es vielleicht doch ein Pilz. Ganz normale Creme gegen Hautpilz 2 - 3 mal täglich auftragen.

Evtl. mit Strong-Nail Nagellack lackieren, wenn das Öl nicht hilft.

Wenn der Arzt dir nicht helfen kann, musst du halt ein bisschen experimentieren. Und kein Wasser an die Hände. Nicht nur beim Putzen und Spülen.

Danke für die ausführliche Antwort! Habe mir heute schon B-Vitamine gekauft :) Mit dem "kein Wasser an die Hände" wird es etwas schwierig werden da Hände waschen und Duschen nunmal nicht anders geht - aber ansonsten werde ich darauf achten :)

0

danke für Sternchen und viel Erfolg.

0

Die Rillen sind vorne an den Nägeln. Wenn die Rillen Folge eines Nährstoffmangels wären, müssten sie hinten sein, dort wo der Nagel entsteht. Da sie vorne sind, muss das andere, externe Ursachen haben. Es sieht aus als würden sich die Schichten des Nagels ablösen. So etwas gibt es bspw. durch Nagellackentferner oder andere Lösungsmittel.

Der Arzt hat sie sich nur eine Sekunde angeschaut und meinte es ist ein Nährstoffmangel

Der Arzt weiß offenbar nicht, wie Nägel gebildet werden und wollte dich schnell los werden.

und ich soll Kieselerde und Biotin nehmen ansonsten könne man nicht mehr tun.

Der Arzt weiß offensichtlich auch nicht, dass die Einnahme isolierter Präparate zu deutlichen Mangelsituationen führen, nämlich an all den Stoffen, die zur Verarbeitung der Präparate benötigt werden.

Sehe ich auch so! Danke für die Antwort. Dir Nägel lackieren ich mir seitdem die Rollen das erste Mal auftraten nicht mehr. Danach bekam ich sie noch an den anderen Nägeln, daher denke ich nicht dass dies die Ursache ist.

0

Bist du viel mit den Händen im Wasser (Spülen, putzen?) Auch das kann solche Symptome erzeugen. Handschuhe schützen.

Nagelpilz ist oft eine Sekundärerkrankung, z.B. bei Diabetis.

Beim Putzen verwende ich Handschuhe und ansonsten so das alltägliche.. duschen, Hände waschen. Also nichts außergewöhnlich übermäßiges :/

0

Rillen in den Fingernägeln?! Was hilft?

Hallo. Ich habe so Rillen in den Fingernägeln und neben den Nägeln reißt immer die haut ein. Das sieht leider nicht Soo schön aus...! Was hilft denn dagegen? Und woher kommt das?

Danke! LG M.

...zur Frage

Dicke Nägel durch Nagelpilz?

Moin Loide,

Ich hatte vor ner Zeit Nagelpilz an den Füßen und bin damit zum Arzt, der hat mir was verschrieben und der Pilz ist nun weg. Aber die Nägel der mittleren Zehen auf beiden Füßen sind mit dem Nagelpilz ziemlich dick geworden und auch nach dem Pilz sind sie es immer noch. Geht das irgendwann weg oder sollte ich nochmal zum Arzt damit?

...zur Frage

Kieselerde & Biotin

Ich nehme 2x am Tag Kieselerde & 1x Biotin. Wäre das zu viel des guten; weil ich manchmal schreckliches Bauchziehen bekomme (weiß nicht ob das von den Tabletten kommt.. Kann das eine überreaktion von Zink; Magnesium & Biotin sein? Ich bin nicht schwanger/nicht gegen irgendwas allergisch & meine Tage habe ich auch nicht gerade.

...zur Frage

Biotin o. Kieselerde

Hey Leute,

Was ist besser für die Nägel das sie hart werden und schneller wachsen ? Biotin oder Kieselerde ?

...zur Frage

Haarwachstum mit Biotin, Kieselerde, Bierhefe, Gelantine, Eisen+Zink, ...?!?

Hallo, ich habe mittellanges, trockeneres Haar. Hatte gestern bereits eine Frage bezüglich des richtigen Shampoos gestellt und war mit den Vorschlägen und dem ersten Waschergebnis sehr zufrieden - Danke!. Nun hätte ich gerne noch Tipps für schnelleres Haarwachstum. Es gibt ja ziemlich viele Präparate, die bei jedem unterschiedlich viel helfen (oder eben auch nicht). Das es kein Wundermittel gibt weiß ich - aber es gibt durchaus Kapseln/Tabletten/Pulver die das Wachstum gut beschleunigen.

Bierhefe hatte ich probiert aber dadurch unreine Haut bekommen :-( Hauptsächlich habe ich bisher von folgenden haarwuchsfördernden Mitteln gehört:

  • Kieselerde
  • Biotin
  • Bierhefe
  • Gelantinepulver
  • Zink + Vitamin B

Habt ihr Erfahrungen mit den oben genannten Produkten oder weitere Tipps? Wäre es vielleicht auch mal ratsam über zwei, drei Monate eine direkte Kur aus mehreren Präparaten zu machen? Bin für jeden Tipp und jeden Erfahrungsbericht dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?