nagelmatte

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

sehr gute 57%
gut 28%
befriedigend 14%
genügend 0%
ausreichend 0%

3 Antworten

gut

Hi, ich hab auch eine solche Nagelmatte geschenkt bekommen. Da steht Time for you ! drauf und die hat lauter weisse Spitzen. Wenn man mit den Händen drauf fasst, dann denkt man, hui, da kann man nicht draufliegen, aber wenn man liegt, dann entspannt man so tief, dass ich fast jedes mal einschlafe. Die wird wohl in einem Frauenprojekt von alleinstehenden Frauen dort genäht und dass die nicht aus China kommt, das find ich gut. Mir gefällt die Vorstellung und meine Matte ist einfach klasse, ich leg mich sehr oft drauf. Ein Tipp: leg deine Matte nicht auf einen harten Untergrund, auf Sofa oder Bett, wenn der Grund weicher ist, dann ist das viel gemütlicher.

Ich habe auch eine Nagelmatte die The Healing mat heisst. Früher hatte ich immer grosse Schlafprobleme die sind aber jetzt wie weggeblasen und ich kann endlich durchschlafen !! Ich sitze auch viel vor dem Computer und bekomme oft Nackenschmerzen- diese sind auch weg !!! Ich bin begeistert. Die Matte hat 2 praktische Griffe die die anderen Matten nicht haben. Damit kann man die Matte neben dem Bett aufhängen wenn man sie nicht benützt- sehr gut. Ich kann jeden nur eine Nagelmatte empfehlen. The Healing Mat ist ein cooles Produkt und man findet sie unter thehealingmat.net Ausprobieren :)

35

Dies Matte ist allerdings zimelich teuer. Die über ebay angebotenen Produkte sind allgemein etwas kleiner, kosten aber nur weniger als die Hälfte der Healing Mat.

0

Werde immer ein wenig skeptisch, wenn etwas gegen alles hilft! Vielleicht verschenkst Du besser einen Gutschein über eine Entspannungsmassage!

Tagesmüdigket und Behandlung mit Modafinil

Hallo Leute,

hoffentlich seid ihr wenigstens alle wach! Ich jedenfalls schaffe es gerade mal so, wach zu bleiben.

Da ich seit vier Jahren in der Türkei studiere und noch ein Jahr vor mir habe, bis ich wieder in Deutschland weitermachen kann, habe ich nicht die Möglichkeit, in Deutschland mal zu einem Arzt zu gehen. Hier in der Türkei war ich bei 3 Neurologen, und ich fand es einfach extrem interessant, wie ignorant sie waren. Die Gespräche dauerten etwa 3 Minuten im Durchschnitt, da ja noch etliche andere Patienten am warten waren. Nur eine von den Neurologen ließ mich zuende sprechen und nahm mir dann auch erstaunlicherweise Blut ab. Doch die Ergebnisse waren gut - was ja schon mal erfreulich ist. Mir wurden Schlaftabletten, Antidepressiva oder Modafinil verschrieben. Alle drei von drei verschiedenen Ärzten. Letzeres habe ich vor Verzweifelung doch ausprobiert und bin nun am Ende. :D

Kurz zu meiner Lebensweise: Ich bin Germanistikstudentin und muss logischerweise viel, viel lesen und lernen. Ansonsten treibe ich viel Sport - und zwar Frühsport und bin nun schon seit 4 Jahren in einem Unterwasserrugbyverein. Bewegungsmangel kann also schon mal ausgeschlossen werden. Also ca. 5 Stunden Sport in der Woche.

Auf meine Ernährung achte ich eigentlich auch sehr präzise. Obst, Gemüse, Trockenobst&Nüsse, Vollkornprodukte und vor allem vieeell Wasser. Süßigkeiten kommen bei mir gar nicht in Frage!!! (Außer an besonderen Anlässen..Eigentlich wollte ich einfach nur meine Migräne loswerden und habe deswegen einfach meine Ernährung umgestellt.)

So, kommen wir zu meinen Schlafzeiten. Ich gehe so um 23 Uhr langsam ins Bett und stelle den Wecker immer um 7. Nehme mir also 8 Stunden Zeit dafür. Manchmal habe ich enorme Einschalfprobleme, manchmal Durchschlafprobleme und ich hab extrem kreative Träume. Daraus kann ich schließen, dass ich wahrscheinlich im Schlaf produktiver bin, als am Tag. Würde ich alle meine Träume aufschreiben und miteinander verbinden, würde ein guter Thriller bei rauskommen. Außerdem habe ich manchmal (vor allem, wenn ich tagsüber einschlafe) etwas Schlaflähmung ähnliches. Ich verirre mich zwischen Realität und Traum. Klingt verrückt - ist es auch. Beispielsweise bekomme ich im Schlaf mit, was um mich herum passiert, sehe und höre wahrscheinlich auch, denn die Szene träume ich dann einfach weiter und bin mir manchmal bewusst, dass ich im Traum bin und lass zum Beispiel einfach meine Katzen die Wand hochlaufen oder so. Ich will dann auch aufwachen, aber das kann ich wiederum nicht! Vorweg: Nein, ich nehme nichts, ich rauche nicht mal!

Ansonsten wache ich morgens IMMER auf, weil ich verdurste. Kaffee, Energydrinks, Vitamine, Kaltduschen, das alles hilft nicht viel. Leider kann ich durch diese Müdigkeit mich nicht mehr wirklich konzentrieren..

Meine Frage: Wer hat noch Erfahrungen mit Modafinil gemacht? Ich hab da etwas Angst vor, aber es ist das einzige was mich wach hält. Kann ich das ruhig weiternehmen? :/

...zur Frage

Migräne - Behandlungen?

Hallo Zusammen,

ich leide seit ca 8 Jahren an Migräne und habe mir schon einige Gedanken zur Behandlung gemacht. Allerdings möchte ich hierbei die Ursache beheben und nicht nur gegen den Anfall selbst Medis nehmen. Meine Schmerzen waren am ersten Tag auf der rechten Seite hinter dem Auge hochziehend und am nächsten Tag auf der linken Seite zudem bahnen sich die Schmerzen langsam an und wurden immer heftiger und Heisshunger, dann Appetitlosigkeit und zu letzt die Übelkeit (ohne Erbrechen).

Meine erste Behandlung gegen die Migräne hatte Zufolge, das die Migräne hormonbedingt ausgelöst wird, immer 1-2 vor oder während der Periode. Laut dem damaligen Arzt lag es am Verhütungsmittel, welches ich bereits 3 Jahre vorher (ohne Migräne) eingenommen hatte. Auf Grund der Diagnose hatte der Arzt mir eine andere Pille (Minipille) verschrieben, bei der die Periode und somit die Hormonschwankungen ausblieben.

Nun litt ich also wirklich nicht mehr alle 3 Wochen 2 Tage lang unter Migräne, sondern höchsten 2x im Jahr. Ich habe dann die Pille komplett abgesetzt, bezüglich einem Umzug ins Ausland und der dortigen Aussage des Arztes, dass die Migräne ohne Pille ganz weg gehen sollte. Das hat auch gepasst, hatte wirklich nur noch selten mal leichte Migräneanfälle, welche aber mit etwas Ruhe und Schlaf schnell weg waren

Nun wurde danach eine Endometriose festgestellt weshalb ich wieder die Minipille Visanne nehmen muss. Ich nehme diese jetzt seit 4 Jahren und hatte nur 1-2 Migräneanfalle weil ich die Einnahme zu Oft vergessen hatte. -> Passiert eben :)

Seit ca nem 3/4 Jahr habe ich wieder Migräne. Der Schmerz ist anders. Nun beginnt die Migräne am Hinterkopf kurz über dem Halswirbel und zieht bis zur Kopfmitte. Hinter der Stirn fühle ich auch einen Schmerz aber überwiegend schmerzt es im Hinterkopf - Kopfmitte. Die Schmerzen sind wieder langsam ansteigend und mit übelkeit verbunden. Kopfschmerztabletten helfen reichlich wenig. Ein Anfall geht normalerweise 2 Tage.

Nun hat mein F-Arzt bezüglich der Migräne die Pille komplett ausgeschlossen, wobei seine Begründung darin liegt, dass ich diese ja 4 Jahre ohne Komplikationen genommen habe.

Ich habe 2 verschiedene Treptane ausprobiert welche Herzrasen und Müdigkeit verursachten, somit ist Arbeiten damit nicht möglich.

Wie behandelt ihr eure Migräne? Oder hat jmd schon eine Vitalstofftherapie gemacht? Gibts hier jmd der auch die Visanne Minipille nimmt?

Ich habe derzeit eine Auswertung am Kopfschmerzzentrum Zürich am laufen um herauszufinden um welche Art Migräne es sich handelt. Allerdings würde das auf eine Operation herauslaufen welche die Versicherung nicht übernimmt.

Daher suche ich nach natürlichen Behandlungsmethoden. Jmd schon Vanille genommen? Wie nimmt man Vanille gegen Schmerzen ein?

...zur Frage

Gymnastikübungen/Lotussitz/Spagat

Hi :) also ich mach gern so yoga übungen undso, aber nicht in einem kurs und ich hab angst was falsch zu machen ... deswegen würd ich gern mal wissen, ob es eine schmerzfreie methode gibt aus dem lotussitz rauszukommen ? :D hört sich komisch an, aber ich komm bequem rein und bleib auch entspannt in dieser position sitzen, aber dann wieder normal hinsetzen geht nicht gescheit :D Und kann man Spagat erzwingen ? also mit übungen usw. ? :) Danke :)

...zur Frage

Wann wird man im Yoga besser?

Ich weiß, Ehrgeiz ist beim Yoga fehl am Platz :-) Ich hab trotzdem eine Frage: Ich mache regelmäßig Yoga – drei Mal die Woche seit etwa drei Monaten. Mein Ziel ist es, dehnbarer zu werden (z.B. Hände ganz flach beim Vorbeugen auf den Boden zu bekommen) und meinen Rücken zu stärken. Könnt Ihr mir sagen, ab wann Yoga wirkt? Kann man sicher nicht so pauschal beantworten. Aber eine Tendenz gibt es vielleicht?

...zur Frage

Was ist das Bild vom Heil im Hinduismus?

Kann mir jemand sagen was das Bild vom Heil im Hinduismus ist? Kann es sein, dass das was mit der Erlösung, Meditation und Yoga zu tun hat?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit dem Öffnen des "dritten Auges"?

Als ich neulich meditiert habe, habe ich daraufhin etwas im Internet recherchiert und auf das dritte Auge gestoßen. Unter anderem finde ich das sehr interessant:

-Ihr wäret in der Lage, vieles wahrzunehmen, was an lichtvoller ENERGIE und an dunkler ENERGIE euch umgibt. Dies ist ein Teil, der bei euch noch brach liegt.

  • Mit dem Dritten Auge öffnet sich die Welt über diese Dimension. ... Ihr habt die Möglichkeit, über die fünf Sinne hinauszuschauen.

-Ihr werdet die Auren anderer Menschen erkennen und werdet auch WESENHEITEN in eurer Natur erkennen..

Das dritte Auge ist also so etwas wie der 6. Sinn, der uns ermöglicht Sachen zu sehen, die wir vorher nicht sehen konnten.

Ich möchte wissen ob irgendwer sein drittes Auge geöffnet hat oder vorhat es zu öffnen und irgendwelche Erfahrungen gemacht hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?