Nähert man sich in einer Beziehung mit der Zeit aneinenander an, was das Konsumverhalten betrifft?

6 Antworten

Diese Frage läßt sich nicht pauschal beantworten. Bei einigen Paaren ist das so, bei anderen nicht. Die Frage ist doch eher, ob man das Verhalten des anderen negativ oder positiv bewertet. Bewertet man es positiv, wird man es wahrscheinlich übernehmen - bewertet man es negativ wird man es nicht übernehmen.

In einer "typischen" Beziehung hat man einen gemeinsamen Nenner und einzelne Dinge, in denen man unterschiedlich ist (und meist auch bleibt). Es ist selten, dass man keinerlei Gemeinsamkeiten hat oder dass beide genau das gleiche tun.

Da Paare ein Stück weit gemeinsam konsumieren, passt sich auch ihr Verhalten diesbezüglich an (gemeinsame Unternehmungen, Einkäufe, Haushalt etc.). Allerdings bleiben in einer gesunden Partnerschaft beide Menschen eigenständig, so dass es eben "nur" zu einer mehr oder weniger starken Annäherung kommt, nicht aber zu einer völligen Überlagerung.

Das betrifft übrigens nicht nur das Konsumverhalten, auch andere Bereiche, wie die Sprache, die Denkweise oder Hobbies werden so beeinflusst. Das ist auch ein ganz wesentlicher Faktor, an dem Paare scheitern können.

Das kommt ganz auf die Charaktere an. Meine Schwester z.B. hatte sich an den Lebensstil ihres Mannes angepasst, vorher hielt sie ihr Geld zusammen usw.!

Ich bin schon immer sparsam und habe das bis heute drin, obwohl ich es nicht bräuchte.

Lass Dich überraschen, ob sie sich ändert oder sich selbst treu bleibt!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Komplizierter Beziehungsstatus - was tun?

Hallo Unbekannte(r),

vielen Dank vorab, dass du dir Zeit nimmst um mir zu helfen! Ich bin dir jetzt schon undendlich Dankbar für deine Meinung! Mir geht es zur Zeit nicht wirklich gut, da an meiner Psyche der Liebeskummer bzw. die Ungewissheit nagt.

Rahmendaten:

Ich hole ein wenig aus.

Bereits vor 6,5 Jahren habe ich ein Mädchen kennengerlernt, nennen wir Sie "Mel". Ich war über zwei Jahre "nur" mit Mel befreundet, bevor sich daraus eine Beziehung entwickelte. Zu dieser Zeit haben wir schon viel unternommen und Sie hat mich Ihrer Familie vorgestellt. Diese Beziehung hatte bis gestern Bestand, also sage und schreibe 4,5 Jahre.

Wer ist wer?

Mel ist kein einfacher Typ Mensch. Oftmals hat sie Ihre eigene Meinung und versucht diese auch durchzusetzen. Ihre Ansicht "Ich möchte die Welt erkunden" kann ich nachvollziehen. Sie arbeitet in einem Büro und verdient dort nicht schlecht - aber auch nicht gut. Ich arbeite ebenfalls in einem Büro, jedoch in der Firma meiner Eltern. Ich gebe zu, der Familienbonus schenkt mir ein sehr üppiges Gehalt und sogar ein Firmenwagen. Zudem habe ich flexible Arbeitszeiten. In meinem Beruf bin ich sehr gefordert konnte aber zu 95% pünktlich Feierabend machen und Geschäftsreisen waren auch maximal zwei Mal pro Monat angesagt.

Mel ist eigentlich ein schüchterner Mensch und ist sehr zurückhaltend was neue Menschen betrifft. Ich bin eher offen und kommunikativ. Gegensätze ziehen sich vielleicht an? :)

Wohnsituation:

Während unserer Beziehung lebten wir 4 Jahre getrennt. Die örtliche Differenz lag bei ca. 30 km. Sie lebte in der Vorstadt und ich auf dem Land. Meistens war ich es, der die Fahrt (3-4 x / Woche) auf sich nahm, damit wir gemeinsam was unternehmen konnten. Mir hatte dies auch nichts ausgemacht, mir war wichtig, dass wir Zeit miteinander verbringen konnten. Gehaust haben wir jeweils in der Wohnung Ihrer Mutter. Das Elternhaus ihrerseits ist nicht vermögend und Sie musste bereits während der Ausbildung Miete für ihr "Kinderzimmer" bezahlen.

Ich bin/musste abends immer nach Hause fahren. Grund dafür ist, dass ich wohl laut atme und Mel dann nicht schlafen konnte. Also bin ich teilweise um 23:30 Uhr nach Hause gefahren und am kommenden Tag um 07:00 bei der Arbeit gewesen. Das hat teilweise ganz schön an den Kräften genagt. Ich wollte aber, dass wir glücklich sind und dies so zu handhaben hat mir nichts ausgemacht.

nächster Beitrag gehts weiter..

...zur Frage

Alleine fühle ich mich am wohlsten, geht es noch jemandem so?

Ich bin am liebsten alleine, in jeder Hinsicht. Ob jetzt im Job oder in der Freizeit oder auch was Beziehungen betrifft. Beziehung will ich keine denn das ist mir zu nervig und anstrengend. In meiner Freizeit bin ich am liebsten daheim und will nicht raus, daheim fühle ich mich am besten, bin voller Energie, es ist für mich wie eine Akkuladestation für Körper und Seele. Daheim muss ich auf niemanden Rücksicht nehmen zwecks Klima (lüften, heizen, welche Beleuchtung usw.), ich kann Musik hören welche ich will oder auch einfach nur schöne Naturklänge einschalten. Ich kann PC Spiele spielen und die Ruhe genießen. Ruhe und Entspannung liebe ich. Sobald Menschen in meiner Nähe sind, fühle ich mich bedrängt und viele Nerven mich weil sie mich dauernd zulabern oder mir sonst wie auf die Pelle rücken. Single zu sein ist für mich auch am angenehmsten weil ich für niemanden mehr als Freundschaft empfinden kann (allerdings ist das erst so entstanden, vorher hatte ich immer gerne eine Beziehung). Ich fühle da einfach nichts. Verwandtschaft und Freunde mag ich gerne und auch sonst komme ich mit den meisten gut klar, Kollegen usw. Aber in meinem privaten Umfeld möchte ich niemanden haben. Außer Tiere. Ich bin unglaublich gerne alleine, einsam fühle ich mich nie. Es ist doch total schön, daheim Ruhe und Entspannung zu bekommen während andere sich nur auf Partys ins Koma saufen. My home is my Castle und da gehört niemand außer Haustiere rein. Wem geht es noch so?

...zur Frage

Wieso bereitet Sie mir so ein Kopfzerbrechen?

Hey Freunde der Sonne,

erstmal eine kurze Einführung in die Thematik: Ich bin männlich und 21Jahre. Hier geht es im Prinzip um 2 Frauen, nennen wir sie S., V. und P. das vereinfacht alles und die Namen bleiben geheim. Beginnen wir unseren kleinen Exkurs am besten mal im Mai dieses Jahr. Ende Mai hat S. mich mehrfach betrogen und ich habe mit ihr Schluss gemacht. Während der ganzen Beziehung mit S. war V. meine beste Freundin. Sie hat mir dabei geholfen S. zu überstehen und den Schmerz nach der Trennung gering zu halten. Keine zwei Wochen nach S. haben V. und ich beschlossen es doch mit einer Beziehung zu probieren. Nach einem Monat machte sie Schluss (also Mitte Juli), weil wir zu verschieden seien und keine Zukunft hätten. der Kontakt zu V. brach vollständig ab (ZuS. brach er schon im Mai ab). Ich habe auch V. seit dem nicht wieder gesehen. Seit Anfang August habe ich jetzt was mit P. am laufen. Sie ist eine wundervolle Frau und im Umgang mit mir unübertroffen, so liebevoll und rücksichtsvoll. Jetzt kommt das unfassbare für mich: vor ein paar Tagen hat V. ihr Profilbild geändert (eigentlich nichts spannendes), jedoch kam ich innerlich nicht davon weg, von dem Mädchen auf dem Bild zu schwärmen. Wie hübsch sie ist und ihr perfekter Ausschnitt und so weiter. Da habe ich gemerkt, dass ich V. nach fast 2 Monaten nicht aus dem Kopf bekommen habe, obwohl ich jemand neues habe. Wieso fasziniert mich V. immer noch so extrem?

Liebe Grüße

...zur Frage

Männer: Große Klappe, nichts dahinter? wieso halten sie nicht wort?! -.-

Hallo ihr Lieben,

ich schildere euch kurz die situation... ;) ich habe in den letzten wochen ein zwei mal was mit einem kumpel gehabt, allerdings nur rein sexuell, da er meint, dass wir für eine beziehung zu verschieden seien!

das letzte mal als ich bei ihm war, sprachen wir kurz darüber, dass ich bald geburtstag habe... (ich hatte gestern ;)) nun ja, ich habe ihn dann letzten donnerstag wiedergesehen, als ich bei uns in der bar ausgeschenkt hat... als ich zahlen wollte, hat er sich noch für die einladung zu meiner party bedankt! er musste leider absagen, da er arbeiten musste.... daraufhin meinte er dann abr sofort, er meldet sich dann an meinem geburtstag und auch wegen geschenk und allem, das würden wir dann machen!

tjaaa, nun hatte ich gestern geburtstag und tadaaa: er hat sich NICHT gemeldet!! er kann es nicht vergessen haben, da er noch mit einem unserer kumpels gestern unterwegs war, der hingegen auf meiner party war den abend zuvor... und das wurde ja sicherlich mal kurz erwähnt denke ich!

also ganz ehrlich... wieso macht er sowas?? vorher große töne spucken und es dann nicht schaffen, eine kurze sms zu verfassen?? leider zieht mich das mehr runter, als es sollte... aber ich bekomme ihn leider nicht aus dem kopf! -.-

könnt ihr mir vielleicht sagen, warum er so gehandelt bzw. nicht gehandelt hat? ich bin leider etwas konfus, was das thema betrifft... wie schätzt ihr das ganze ein?

vielen lieben dank schon mal im voraus für eure tipps, ratschläge und antworten!

liebe grüße, audiolith22

...zur Frage

Hab ich jeh eine Chance?

Also es fing damit an das ich auf eine neue Schule kam da verguckte ich mich auch sofort in einen Jungen(nennen wir ihn mal Daniel) aus einer höheren Stufe ich war ein Jahr lang total in ihn Verliebt und irgendwann schrieb er mich Dan auch per social media an,wir verstanden uns auch sehr gut. Eine Weile jedoch schrieben wir nicht mehr und in der Zeit lernte ich noch einen Typen kennen(nennen wir ihn mal Mark) und kam mit ihm zusammen während der Beziehung hab ich Dan allerdings erfahren das Daniel auf mich stand und ich hatte auch immer noch Gefühle für ihn mehr als für Mark wie ich Dan bemerkte ich traf mich Dan während ich in der Beziehung war nochmal mit Daniel allerdings hat Mark irgndwie gemerkt das ich nich glücklich bin und jemand anderen mehr Liebe weswegen ich Dan auch Schluss gemacht hab. Nach der Trennung erfuhr ich allerdings das Daniel eine Freundin hatte. Sie waren gleich Alt und gingen in die selbe Klasse. Daniel und ich schrieben wieder eine Weile nich miteinander bis ich ihn irgendwann zu einer Party eingeladen habe. Er hat mich nach der Party nachhause gebracht weil ich ein bisschen angetrunken war und Dan passierte es das wir Rummmachten. Ich war danach voll verwirrt und wusste nich wie es weiter gehen sollte. Wir trafen uns wieder um Das alles zu klären und er, meinte er wolle mir keine falschen Hoffnungen machen. Wir blieben also Freunde. Jedoch vor ein paar Tagen wollte er sich wieder mit mir treffen und das Taten wir, er erzählte mir das es grad mit seiner Freundin total beschissen läuft und sie einfach zu verschieden wären deswegen wollten sie sich treffen um das zu klären. Er erzählte mir viel und ja dann machten wir Wieder rum und er wollte sogar sex mit mir. In dem Moment hab ich garnich an seine Freundin gedacht ich war einfach nur glücklich aber im Nachhinein frag ich mixh auch wie er das tuen kann ohne sich schlecht zu fühlen.... Und was bin ich den jtzr für ihn?? Daniel und seine Freundin haben sich getroffen um einige dinge zu klären allerdings erzählte er nichts von mir und zusammen sind sie auch immer noch. Ich würde nur gern wissen ob er mich nur benutzt oder mich wierklich mag aber warum ist er dann noch mit seiner freundin zusammen?? Was denkt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?