Besteht bei nächtlichem Zittern vielleicht ein Zusammenhang zur WLAN Aktivität meines Nachbarn?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Sascha0707

Es gibt tatsächlich eine Überempfindlichkeit bei Strahlung in der näheren Umgebung. Und der Körper ist auch tatsächlich im Schlaf anfälliger, da er immer am selben Ort ist. Allerdings würdest du auch dann unter dem Elektrosmog leiden, wenn du z.b. nur schon dein Handy an den Strom angeschlossen hast.
Von den Mobilen Daten unter Tages und den vielen anderen Handystrahlen ganz zu schweigen.
Was ich damit sagen will, das Problem würde sich nicht nur aufs WLAN beschränken...
Ich tippe also eher auf einen umgekehrten Placebo-Effekt (dass du durch die Psyche die Symptome hast wenn du das WLAN einschaltest) währenddessen das Problem woanders liegt.
Suche doch einmal den Arzt auf.
Gute Besserung und ich hoffe ich konnte helfen.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sascha0707
17.02.2016, 11:13

Ich habe k e i n Smartphone, da ich dieses verkauft habe.Sobald "mobile Daten"oder gar "Wlan" eingeschaltet war, hatte ich ein Unwohlsein und Kopfschmerzen bzw. dann auch Verspannungen der Halswirbelsäule. Wlan habe und nutze ich nicht, weder im Handy noch privat zu Hause.Der Router ist abgeschirmt und geerdet mit Edelstahlgewebe (Y Shield) und das wlan deaktiviert.Ich surfe lediglich kabelgebunden und das auch nicht so lange.Ich wollte durch diese Frage primär Menschen ansprechen, die das Gleiche Problem haben, auch elektrosensibel sind und auch ein "nächtliches Zittern" haben, bzw.permanente Verspannungen der Halswirbelsäule, die auch nach Massage nicht besser werden...

0
Kommentar von Yamato1001
17.02.2016, 20:39

Falls du meinen Text gelesen hast...Elektrosensibilität hat nicht nur mit wlan, mobilen Daten etc. zu tun sondern auch mit dem ganz normalen Strom. Und somit wird es warscheinlich NICHT daran liegen, da du ja wohl Strom in der Wohnung haben wirst....

0

Ich habe öfters gehört das Wlan-Strahlen auf dem Körper empfindlich reagieren. Das beste ist bei Nichtnutzung alle Drahtlos Geräte ausschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sascha0707
17.02.2016, 11:14

Danke, ja genau das mache ich so.Ich surfe nur kabelgebunden.

0

Wie weit bist Du denn vom WLAN-Router Deines Nachbarn entfernt?

Es mag ja Leute geben, die extrem sensibel auf Elektrosmog reagieren, aber heute bist Du sowieso pausenlos und überall von Elektrosmog umgeben. Radio, Handy, terrestrisches TV, tausend Elektrogeräte überall... 

Ich glaube nicht dass da ein Zusammenhang zwischen dem WLAN Deines Nachbarn und Deinen nächtlichen Problemen besteht. Vermutlich bist Du einfach nur überreizt, gestresst oder achtest zu sehr auf jede Regung Deines Körpers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?