Nächtliches schwitzen,was kann dass sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dann bist Du noch immer nicht gesund. Sind Deine Lymphknoten geschwollen? Noch immer Erkältungssymptome oder gar Schmerzen beim Atmen? Erhöhte Temperatur, erhöhter Ruhepuls?

Geh bitte zum Hausarzt und lass Dich gründlich untersuchen. Abhören lassen, falls Lymphknoten geschwollen sind, wird er ohnehin ein großes Blutbild machen.

Ein schwerer grippaler Infekt, der einfach übergangen wird, kann zu einer Herzmuskelentzündung führen. 

Gute Besserung. lg Lilo

Ich kann ihre Fragen mit nein beantworten. Danke ihnen für die Antwort. 

1
@kingcreole

Ich würde mich trotzdem mal untersuchen lassen, ist ja nicht normal, dass ein Mensch nachts so schwitzt, dass das Hemd feucht ist. Blutdruck würde ich auch mal bei der Gelegenheit messen lassen. Bei meinem Mann kam das von heute auf morgen, dass er plötzlich ständig Schweißausbrüche hatte. Ursache: Bluthochdruck! Evtl. haben die Schweißausbrüche mit dem voran gegangenen Infekt gar nichts zu tun.

0
@LiselotteHerz

Bei einer Schilddrüsenüberfunktion, die evtl. bislang gar keine Probleme machte, hat man auch nächtliche Schweißausbrüche. Da hat man allerdings noch mehr Symptome: Man nimmt nicht mehr zu, im Gegenteil, man kann essen, wie ein Scheunendrescher und nimmt ab, man ist nervös und man schläft schlecht. Und man hat Schweißausbrüche, besonders nachts.

1

An Deiner Stelle würde ich in solch einem Fall den Hausarzt aufsuchen und mich durchchecken lassen!

Deine Frage ist schon alt, aber vielleicht hattest Du einen Infekt verschleppt!

Hatte ich auch schon. Bin dann zu meinem Hausarzt gegangen. Er hatte Blut abgenommen, kam dann heraus dass der Entzündungswert zu hoch war. Hab Antibiotika bekommen und weg wars.

Was möchtest Du wissen?