Nächtliches Einnässen bei Alzheimer-Demenz?

2 Antworten

Ist doch egal was die Ursache ist, das ist bei Alzheimer Patienten ganz normal, was er braucht ist eine Pampers für Erwachsene und es gibt auch spezielle Tücher die man auf den Bettlaken legt damit wenn doch noch das Bett eingenässt wird es wenigstens nicht aufs Laken kommt. Machen wir bei meiner Oma jedenfalls so.

PS

Ursache ist vllt das Demenz Leute im Dunkeln orientierungslos sind und nicht wissen wo das Klo ist, deshalb immer schön Licht aufm Klo anhaben und Tür vom Schlaf und Badezimmer offen halten. Und das das Entwicklungsstadium im Gehirn wie das von einem Baby wird und Babies nässen sich ja auch Nachts ein.

Kann er denn oft genug auf's Klo gehen? Braucht er da andere Menschen dazu? Wie viel trinkt er denn am Tag?

5

Trinken tut er im ganz normalen Maße. Tagsüber geht er auch in normalen Abständen auf die Toilette. Aber irgendwie hat er nicht mehr die Kontrolle dazu.

0
52
@hurz4

Das ist echt mies. Ich kenne das eher bei Klimaumstellung. Nein .. kann dir da glaube ich auch keine tolle Antwort geben - tut mir leid.

0

Inkontinenz während Läufigkeit möglich?

Hallo liebe Community,

meine Hündin (Labby-Mix, 12 Monate) ist seit Sonntag das erste Mal läufig.

Sie trug bis vorhin Höschen und die Einlagen waren teilweise nass. Seit heute morgen lasse ich die Höschen aus, um das Ganze zu beobachten und fand immer wieder kleinere Pipi-"Pfützen". Bis gerade hat sie auf ihrem Platz geschlafen und als sie aufgestanden ist, war die Unterlage nass.

Wenn wir Gassi sind, dauert es ewig bis sie mal pinkelt und der Vorgang ist auch schnell beendet, aber es läuft noch einiges nach nachdem sie aufgestanden ist.

Normalerweise dauert es eine Weile bis meine Maus fertig ist. Aber dadurch dass ja die Einlagen immer nass sind, denke ich mir, kann ja so viel Urin auch gar nicht mehr kommen.

Ist es möglich, dass sie durch die Läufigkeit gewissermaßen unter Inkontinenz leidet? Bisher habe ich davon noch nicht gehört.

Und ja ich gehe heute Nachmittag mit ihr zum TA, da es aber meine erste Hündin ist (hatten bisher nur Rüden in der Familie) und auch die erste Läufigkeit ist, ist das alles noch Neuland für mich und frage hier nach Erfahrungen von anderen Hundehaltern.

Viele Grüße

BlackRose10897

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?