Nächtliches Asthma bei Regenwetter - was kann der Auslöser sein (Allergene)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da gibt es mehrere Möglichkeiten. einmal die Pollen die du in den Haaren hast. Deswegen sollten sich Pollenallergiker öfter die Haare waschen.

Oder es entwickelt sich bei dir eine Allergie gegen Hausstaubmilben oder Hausstaub selbst.

gosmak 08.07.2017, 08:25

Und wie hinge das mit dem Regen bzw der Luftfeuchtigkeit zusammen? 

0
maja0403 08.07.2017, 08:26
@gosmak

Wenn du schon Asthma hast, kann es sein, dass du alleine aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit mehr Probleme bekommst. Einige Asthmatiker reagieren so.

0

Könnte durch Pilzsporen ausgelöst sein. Die werden bei Regen gerne aufgewirbelt und sind ein häufiger Asthma-Auslöser.

"Kälte löst bei den Patienten beim Einatmen eine Verengung der Bronchien aus – die im Nebel enthaltenen Wassertröpfchen sind kalt und nass. Die Feuchtigkeit im Nebel führt zu vermehrter Wassereinlagerung in die Schleimhaut der Atemwege, wodurch diese anschwillt."

Quelle http://www.apotheken.de/news/article/asthma-vorsicht-bei-nebelwetter/

Häufig sind Allergieprobleme zu beginn des Regens, wenn die Allergene aus der Luft gewaschen werden und runter kommen.

Nach dem Regen kenn ich das nicht, aber vielleicht liegt das bei dir an erhöhter Luftfeuchte?

gosmak 08.07.2017, 08:15

Ja, mein Heuschnupfen ist nach Regen auch besser. Luftfeuchtigkeit kann möglich sein. Aber dann hätte es auch in der Stadt sein müssen. 

0

Meistens ist es bei mir die feuchte Luft

Was möchtest Du wissen?