Nächtliche Ausgangssperre wie beziehe ich am besten Stellung?

9 Antworten

Da noch im Nachhinein eine gute ausrede finden ist mehr als schwierig, bleib einfach bei der Wahrheit, irgendwelche dummen Lügen ringen denen nur ein müdes grinsen ab, ihr beiden wusstet, dass es unter Strafe steht und habt es trotzdem gemacht, frei nach den Motto : mal gucken was passiert, ihr hattet euren Spaß und jetzt solltet ihr auch den Hintern in der Hose haben, dazu zu stehen. Es hat dich keiner dazu gezwungen, dann kannst du die Strafe auch zahlen. Wenn du ihnen irgendwelche Lügen Storys aufs Auge drückst, wirds für dich noch teurer, also steh dazu und Zahl dein Lehrgeld!

Das blöde an der Sache ist das die Ausgangssperre genau für solche Fälle eingerichtet wurde. Daher werden irgendwelche Ausreden nichts helfen zumal die sehr einfach nachzuprüfen sind.

Du kannst nur schreiben das es dir leid tut und ihr dachtet das ihr noch zu weit im Auto sein durftet, usw.

Also ich würde mich entweder auf "Aufenthalt im Freien zur körperlichen und psychischen Erholung" berufen – du bekamst zuhause depressive Gedanken, fühltest dich einsam, hattest heftige Kopfschmerzen oder hast kaum Luft bekommen und hast dich deshalb mit deinem Freund für einen gemeinsamen Spaziergang getroffen, um dich um deine geistige und körperliche Gesundheit zu kümmern.

Oder "Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens" – du gingst zur Tankstelle, da du dringend einen Hygieneartikel oder etwas zu Essen kaufen musstest, da du nichts mehr zuhause hattest. Unterwegs hast du durch Zufall deinen Freund getroffen.

Gilt bei AUSGANGSSPERRE nicht. Du darfst nicht mal mit dem Auto alleine Unterwegs sein :D

0
@Mooncrash

Dann würde ich dennoch einen der beiden obigen Gründe geltend machen und weiters erwähnen, dass mir bei dem ganzen Hin und Her an Bestimmungen und Beschränkungen nicht klar war, dass diese bei Ausgangssperre nicht gelten. Schlimmstenfalls zahle ich halt dann die Strafe.

0

Unterstützung zum Lügen? Find ich nicht gut.

0

Bleib in deiner Stellungnahme so ehrlich wie möglich und schreibe die Wahrheit. Das da kannst du 1:1 übernehmen:

wir wussten zwar, es herrscht die Sperre

Den Rest regeln dann die Behörden.

Du "sollst" dich gar nicht äußern, aber Du hast ein Recht, Dich zu äußern. Und wenn Dir keine wirklich gute Ausrede einfällt, dann laß es gleich sein und drück die 530 € ab.

Was möchtest Du wissen?