Nächstes Problem in Folge ... habt ihr Frauen da draußen auch sowas..?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Ivon,

mangelnde oder sinkende weibliche libido kann viele Ursachen haben, oft liegt es an der Pille, den Bandscheiben usw. Hier mal ein kleiner Text fuer dich:

Körperliche Ursachen sind hormonell-, organisch- oder krankheitsbedingt. Hat eine Frau zu wenige männliche Sexualhormone im Blut, wirkt sich das negativ auf ihre Libido aus. Eine mögliche Ursache hierfür ist die Anti-Baby-Pille. Das darin enthaltende Östrogen bildet in der Leber SHBG (Sexual Hormon Binding Globuline), das Testosteron bindet und dadurch die Libido dämpft. Am häufigsten sind jedoch Frauen in den Wechseljahren von einem Mangel an Androgenen betroffen. Nach der Menopause produzieren die Eierstöcke nicht mehr so viel Testosteron und die Lust auf Sex sinkt. Ähnlich ist die Situation von Frauen, denen die Ovarien entfernt werden mussten. Fehlen sie, bleibt Frauen nur noch die Menge an männlichen Hormonen, die die Nebennierenrinde bildet, und die reicht häufig nicht aus, um die Lust auf Sex aufrecht zu erhalten. Andere Operationen, zum Beispiel der Bandscheiben oder am Dickdarm, können zu einem Sensibilitätsverlust führen. Sind die Geschlechtsorgane intakt, können trotzdem Krankheiten wie Diabetes, Arteriosklerose, Bluthochdruck oder eine Schilddrüsenunterfunktion die Lust auf Sexualität vermindern. Dies kann aber auch eine Nebenwirkung bestimmter Medikamente sein.

Ein weiterer Ursprung von sexueller Unlust ist die Psyche. Dahinter stecken dann Erkrankungen wie Depressionen oder Psychosen, die ebenso schwere Symptome hervorrufen können wie die eben genannten körperlichen Faktoren.

Manchmal sind die Probleme aber auch in der Partnerschaft begründet. Denn die Beziehung leidet nicht nur unter mangelndem sexuellem Interesse, es kann auch ursprünglich an Beziehungsproblemen liegen, wenn in einer Partnerschaft die Lust auf Sexualität nachlässt. Häufig sind Schuldgefühle und Leistungsdruck mit im Spiel und verstärken die sexuelle Unlust in einem Teufelskreis.

Bei mir lag das Nachlassen meiner Lust an den Wechseljahren, neben Schweissausbruechen und Gewichtszunahme. Mein Arzt war dann auch ganz schnell mit einem Rezept, aber ich bin nicht so der Freund davon sofort Chemie einzuwerfen. Habe mich dann selbst auf die Suche nach einer Alternative gemacht und bin fuendig geworden bei ladylibido. Das ist was pflanzliches und hat nicht nur meine Lust sondern auch meine Orgasmusfaehigkeit gesteigert...man kann fast schon sagen, der Sex ist besser als je zuvor.

Also, nicht weiterhin traurig sein, es gibt fuer alles Mittel und Wege...alles Liebe und Gute wuensch ich dir!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also,nichts für Ungut,aber wurde überhaupt abgeklärt,warum deine Libido fehlt? Das ganze hat ja eine Ursache. Nimmst du Hormonelle Verhütungsmittel? Wurde mal deine Schilddrüse komplett untersucht? Gerade diese zwei wichtigen Dingen spielen da eine große Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bist du eventuell in den Wechseljahren? Denn da kann kann es so solcher Unlust kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch dich mal in stimmung zu bringen!!!!! Probier was dir gefällt ka

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?