Nächsten liiebe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Liebe deinen nächsten wie dich selbst. 

Es bedeutet jeden Menschen zu respektieren, zu achten und zu helfen. 

LG james 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nächstenliebe ist das Kennzeichen der wahren Religion, wie Jesus sagte:

"Daran werden alle erkennen, daß ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe unter euch habt.“" (Joh. 13:35)

Nächstenliebe ist, wie die Liebe zu Gott, keine reine Gefühlssache, sondern zeigt sich in Taten.

Jesus hat uns Nächstenliebe vorgelebt. Er ist für uns sogar gestorben.

Unsere Liebe sollte ebenfalls „ungeheuchelt“ sein (Römer 12:9). 

Die Liebe macht uns gütig, barmherzig, versöhnlich und langmütig, und aus Liebe sind wir nicht eifersüchtig, prahlerisch, eingebildet oder selbstsüchtig (1. Korinther 13:4, 5; Epheser 4:32).  

Jesus sagte seinen Jüngern, sie sollten einander so lieben, wie er sie geliebt habe (Johannes 13:34). Nötigenfalls sollten sie sogar ihr Leben für ihre Glaubensbrüder riskieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dass du andere so behandelst, wie du selbst behandelt werden möchtest. einfach ausgedrücht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Nächstenliebe wird ein helfendes Handeln für andere Menschen bezeichnet. „Liebe“ beinhaltet hier jede dem Wohl des Mitmenschen zugewandte aktive, uneigennützige Gefühls-, Willens- und Tathandlung[1], nicht unbedingt eine emotionale Sympathie. Der „Nächste“ kann jeder Mensch in einer konkreten Notlage sein, der einem begegnet.

https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%A4chstenliebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hilfst fremden Menschen ohne etwas dafür zu verlangen. Sei es Dein Nachbar, Dein Lehrer oder Dein heimlicher Schwarm, der eigentlich gar nichts von Dir wissen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage wurde schon von anderen gestellt. Jesus antwortete mit einer Geschichte darauf:



25 Und siehe, ein Gesetzesgelehrter trat auf, versuchte ihn und sprach: Meister, was muß ich tun, um das ewige Leben zu erben?

26 Und er sprach zu ihm: Was steht im Gesetz geschrieben? Wie liest du?

27 Er aber antwortete und sprach: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft und mit deinem ganzen Denken, und deinen Nächsten wie dich selbst!«

28 Er sprach zu ihm: Du hast recht geantwortet; tue dies, so wirst du leben!

29 Er aber wollte sich selbst rechtfertigen und sprach zu Jesus: Und wer ist mein Nächster?


30 Da erwiderte Jesus und sprach: Es ging ein Mensch von Jerusalem nach
Jericho hinab und fiel unter die Räuber; die zogen ihn aus und schlugen
ihn und liefen davon und ließen ihn halbtot liegen, so wie er war.

Es traf sich aber, daß ein Priester dieselbe Straße hinabzog; und als er ihn sah, ging er auf der anderen Seite vorüber.

32 Ebenso kam auch ein Levit, der in der Gegend war, sah ihn und ging auf der anderen Seite vorüber.

33 Ein Samariter aber kam auf seiner Reise in seine Nähe, und als er ihn sah, hatte er Erbarmen;

34 und er ging zu ihm hin, verband ihm die Wunden und goß Öl und Wein darauf, hob ihn auf sein eigenes Tier, führte ihn in eine Herberge und pflegte
ihn.

35 Und am anderen Tag, als er fortzog, gab er dem Wirt zwei Denare und sprach zu ihm: Verpflege ihn! Und was du mehr aufwendest, will ich dir
bezahlen, wenn ich wiederkomme.

36 Welcher von diesen Dreien ist deiner Meinung nach nun der Nächste dessen gewesen, der unter die Räuber gefallen ist?

https://www.bibleserver.com/text/SLT/Lukas10

Beachte dabei aber, daß nicht nur Vers 28 gilt, sondern vor allem Vers 27 a.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?