Nadelbaumgruppe verdunkelt Mietwohnung

...komplette Frage anzeigen Blick vom Balkon, 2014 - (Mietrecht, Mietmängel)

2 Antworten

Ihr konntet anfangs nicht wissen, dass der Eigentümer die Bäume so dicht wachsen läßt. Andererseits ist es das Recht des Vermieters, auf seinem Grundstück Bäume zu pflanzen und diese wachsen zu lassen.

Rechtsmöglichkeiten habt ihr nicht. Das einzige, was ihr machen könnt ist, mit dem Vermieter zu verhandeln. Mietkürzung kommt nicht in Frage, aber z. B. die Zustimmung zu einer Mieterhöhung. Vergleicht doch mal, wieviel die Wohnung, in der ihr seit 25 Jahren wohnt in Eurer Umgebung ansonsten Miete bringen würde. Vielleicht hat der Vermieter die Miete nie so erhöht, wie es eigentlich möglich gewesen wäre. Das ist bei langjährigen Mietverhältnissen häufig der Fall.

Bietet ihm an, dass ihr im Falle der Beseitigung der Bäume (am besten alle), mit einer kräftigen Mieterhöhung einverstanden wärt. Teilt ihm mit, dass ihr andernfalls eine andere Wohnung suchen werdet. Am besten natürlich, wenn man schon die ein oder andere in Frage kommende Wohnung in Aussicht hat.

Steht er dann mit einer leeren Wohnung da, soll er zusehen, wie er seine Dunkelkammern wieder vermietet bekommt.

Umfangreiche Baumfällungen kommen eigentlich nur im Herbst in Frage. Versucht also, das frühzeitig zu klären und wenn er sich weigert, kündigt ihr z. B. im November für Ende Februar. Somit wäre er gezwungen, in der eher dunklen Jahreszeit Nachmieter zu finden, was dann sicher nicht leicht fallen dürfte.

Ich wurde sagen nur woanders hin ziehen. Ihr seit ja selber Schuld wenn ihr dort hinzieht.

Ihr seit ja selber Schuld wenn ihr dort hinzieht.

Nein, die Bäume sind erst später gewachsen. Bitte erst gut lesen, bevor man unqualifiziert antwortet.

1

Was möchtest Du wissen?