Nackenschmerzen und erbrechen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Grund sofort den Arzt anzurufen!

Hat sie auch noch Kopfweh?? Kann sein, dass alles völlig harmlos ist, kann aber auch sein dass da eine böse Infektion wie z. B. Gehirn- oder Hirnhautentzündung zugange ist. Bitte lasse sie Fieber messen, ruf den ärztlichen Notdienst an und schildere die Symptome, frag ob es nötig ist, dass ein Arzt vorbeikommt.

da würde ich sicherheitshalber das kind sofort einem arzt vorstellen. da kann viel böses dahinter stecken

Mir ist extrem schwindelig, schlecht und hab auch Kopfschmerzen, Was nun?

Als ich heute um 7 Uhr aufgewacht bin hat sich alles gedreht ich konmte nicht aufstehen und dann als ich auf die Toilette gegangen war konnte ich fast garnivhts mehr sehen, alles hat sivh gedreht und dann war ich auf den Boden gefallen und musste mich dann übergeben. Dann habb ich meine Mutter gerufen damit sie mir zu meinem Bett hilft, ich hab einbisschen Wasser getrunken und wollte dann weiter schlafen. Dann nach 1 Stunde war mir immer noch sehr Schwindelig und dann musste ich mich wieder übergeben. Jetzt sitze ich in meinem Bett undd kann seit heute Morgen nicht aufstehen, weil das Schwindel immer noch da ist. Kopfschmerzen habb ich auch, aber wenn ich kurz versuche aufzustehen, dreht sich dann alles wieder und wennich meine Augen zu mache, dreht sich auch alles. Meine Mutter hat gesagt wir sollen zum Arzt aber wenn ivh aufstehe wird mir gleich extrem schwindelig. Was soll ich jetzt machen ? Was wenn ich auf dem Weg umkippe oder mich übergeben muss?

...zur Frage

Seiten Tagen ziehende Kopfschmerzen, erbrechen und Nackenschmerzen! Ärzte können nicht helfen! Hilfe

Seit Do. liegt meine Frau im Bett, sie ist total abwesend, ihr Hausarzt verabreichte ihr eine Spritze in den Nacken, jedoch nur mit kurzer Wirkung, er meinte es könnte Migräne sein und gab ihr noch ein Migränemittel (Maxalt lingua10) mit. Jedoch ohne Wirkung. Am Sa. Nachmittag wurde der Kassenärztliche Notdienst von mir gerufen der ihr mehrere dünne Spritzen in den Kopf mit irgendwelchen Schmerzmitteln gab. Auch ohne Erfolg! So. ging es dann zum Neurologen ins Krankenhaus der Sie gründlich untersuchte und ihr mehrere Schmerzmittel wie Ibu 600, Novalgin und Tetrazepam verschrieben, jedoch stellte sich auch hier keine besserung ein. Selbst Tramal hilft nicht weitere besuche beim Ortophäden ergaben auch keinen erfolg. Nun zur Diagnostik: ziehender Kopfschmerz, Nackenunbeweglichkeit, Abwesenheit, Spannungsschmerz, erbrechen.

wer kann helfen?

Danke Jetgrisu

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?