Nackenschmerzen selbst beheben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich kenne das Problem... geht mir zur Zeit genau so.Bei mir ist es vom Nacken bis zum Kreuz.

Eigentlich hat das Ganze meistens mit den Muskeln zu tun, die sich verhärten und verspannen.

Entweder du versuchst es zuerst mit Wärme. (Gehen auch Muskelbäder etc.)
Und falls dies nichts nützt, was bei mir der Fall war, kann ich dir empfehlen zur Osteopathie zu gehen.

Hoffe ich konnte helfen:)

Du kannst als Soforthilfe mit feuchter Wärme arbeiten. (Wärmflasche mit einem feuchten Tuch umwickeln und auflegen.) 

Für den Alltag kann dir ein Kinesio- Tape helfen. Kennst du wahrscheinlich vom Sport, sind die bunten Klebestreifen. Manche Trainer können so etwas sachgerecht platzieren, sonst einen guten Physiotherapeuten fragen. Auch ein paar Lockerungs- und Dehnübungen können helfen. Das hier zu erklären ist ein bisschen umständlich. Du findest aber jede Menge, wenn du google bemühst. 

Gute Besserung!

Nele

Das ist eine typische Verspannung die durch eine Fehlbelastung hervorgerufen ist.

Versuche mit einem Tennisball den du mit der betroffenen Stelle gegen den Rand eines Türrahmen drückst (so kannst du den Nacken erreichen ohne dass dein Kopf im Weg ist) die Verspannung wieder zu lösen.

Das hat den ähnlichen Effekt wie eine Massage und lockert die Fasien, welche den Muskel umschließen und diese Schmerzen auslösen. Schon während der Übung wirst du merken wie der Schmerz langsam nachlässt.

Im Anschluss kannst du ein Wärmekissen benutzen oder eine durchblutungsfördernde Salbe wie Pferdesalbe!

Du kannst es mit Wärme versuchen....Dinkelkissen oder ein feuchtes, warmes Handtuch....

Und zwischendurch immer mal die die Schulter hochziehen, anspannen und wieder lockern...

Leg dir ein warmes dinkelkissen in den Nacken oder bitte deine Mutter/deinen Vater oder sonstwer wo mit dir Wohnt deinen Nacken und die Schultern mit Schmerzgel einzureiben.
Ersetze in deinem Zimmer den Schreibtischstuhl durch einen Gymnastikball und guck auch dass du deine Tasche richtig trägst.

Das hatte ich auch schon, weil ich allein die Arbeit für zwei machen musste.

Dabei habe ich so verkrampft am Schreibtisch gesessen, dass es zu massiven Verspannungen kam.

Ich habe mir Wärmepflaster geklebt. Und ab und zu mit Rotlicht behandelt.

Außerdem habe ich meine Arbeitsweise geändert, dass ich gezwungen war, mich mehr zu bewegen. So hatte ich dann einen Ausgleich. Und die Verspannungen ließen auch wieder nach.

Haste ne Rotlichtlampe? Dann nimm die mal.

Was möchtest Du wissen?