Nackenschmerzen beim Gehen und Stehen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kann sein, dass Du durch das "Befummeln" der HWS Muskelkater hast, oder dass nun ein Nerv gereizt ist. Das kann von alleine wieder weg gehen, oder schlimmer werden. Du solltest mal zu einem Physiotherapeuten gehen, die haben oft ein feineres Gespür für Verspannungen; denn wenn man Schmerzen hat, verspannt man sich instinktiv und nimmt eine Fehlhaltung ein.Dieses kann man an Besten mit passender Gymnasstik (oder auch Yoga u.ä.) heilen. Physiotherapie verscheibt eigentlich heutzutage jeder Arzt bei solchen Beschwerden.

Es ist häufig so, dass ein einmaliges Einrenken nicht reicht. Ich hoffe, er hat Dich gut aufgewärmt mit Massage und Heißluft, bevor er das gemacht hat, sonst ist er nicht gut. Nach dem 1. Einrenken ist das häufig, dass noch mal was zurückrutscht, weil es vorher lange in der falschen Position lag und die Muskeln sich schon angepasst hatten. Evtl. muss noch mal nachgerichtet werden. Wenn dann alles richtig sitzt, solltest Du Dir ein Latex-Sport-Band kaufen, dich auf den Boden (Baulage) legen, das Band auf den Hinterkopf legen und mit den Händen sehr stramm ziehen und die Hände neben den Ohren ablegen. Dann 3 x jeweils 15 x den oberen Oberkörper, also Kopf und obere Schultern vom Boden abheben und wieder ablegen. Das jeden Tag, so dass Deine Genickmuskulatur gestärkt wird und sich da nichts mehr verschiebt. DIE HWS wird er schon nicht verformt haben, aber er hat entweder nicht alles erwischt, oder erst ausgerenkt oder es ist was zurückgerutscht. Er sollte das noch mal kontrollieren.

Ich werde nächste Woche noch mal zu ihm gehen.

0

Da kann ich jetzt nicht soviel zu sagen,geh zu dem gleichen arzt und schildere deine Beschwerden. Mach dir keine Sorgen mein Onkel hatte das auch da hatte sich nur wieder direkt was verschoben und konnte kinderleicht wieder eingerengt werden ...

Was möchtest Du wissen?