Nacken und hinter Kopf Schmerzen hilfee?

...komplette Frage anzeigen  - (Schmerzen, Krebs, Tumor)  - (Schmerzen, Krebs, Tumor)

5 Antworten

Probleme mit der Halswirbelsäule müssen ernst genommen werden, da die der Engpass ist, wo die gesamte Steuerung zwischen Kopf und Körper hin und zurück durch muss. Da ist alles haarfein abgestimmt und die Wirbel müssen genau in Position bleiben - sonst drohen Funktionseinschränkungen bis hin zur Lähmung.  

In dem Buch 'Schwachstelle Genick' von Dr. Bodo Kuklinski findet man viele Beispiele dafür, was alles passieren kann - harmlos aussehende Unfälle lösen oft schlimme Folgeerkrankungen aus. Viele Menschen wissen nichts darüber und halten Nackenverletzungen für harmlos. www.dr-kuklinski.info/buecher/schwachstelle-genick.html).

Es gibt sehr gut ausgebildete Behandler, meist Dipl.-Physiotherapeuten, Osteopathen usw., die sofort an den Symptomen die genauen Ursache erkennen können. Sie können Blockaden beseitigen, Schiefstand (z.B. vom Becken) beheben, Beinlängendifferenzen korrigieren und so die Statik wieder in Ordnung bringen - die ist nämlich das wichtigste: durch verschobene Wirbel, Knochen, Gelenke sind auch Organe betroffen und funktionieren dann nicht mehr optimal. Sobald man dies korrigiert hat, ist das Problem vorbei - ganz enfach.

Nein, eher ein verrenkter Wirbel oder eingeklemmter Nerv.

Alter, du bist vielleicht ein Weichei.

Jeden Tag stellst du bei irgendeinem Zipperlein ne Frage, weil du nen Gehirntumor hast, nicht kacken kannst, weil du glaubst Brustkrebs zu haben oder sonstwas.

Jaaaaa, manchmal zwickts einen Menschen mal eine Woche lang irgendwo. Das ist normal. Alle Menschen haben das.

Geh mehr Fußball spielen und lass dich zwischendurch mal ordentlich ummähen, das härtet ab. Oder mach Kampfsport, damit du mal siehst, was man alles aushalten kann.

Ein gehirntumor knackt nicht.

ne, bestimmt nicht. das vergeht wieder. vielleicht solltest du mal über deine nacken-knack-technik nachdenken.

Was möchtest Du wissen?