Nacken schmerzen seit längerem?!... worum kann es sich handeln und wie kann ich sie beheben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Falls Du unter einem Zervikalsyndrom leidest (Sammelbegriff für Beschwerden, die von der Halswirbelsäule ausgehen), dann findest Du hier ein paar BEhandlungsmöglichkeiten:

Bei schmerzhaften Muskelverspannungen spritzt der Arzt bei der sogenannten Quaddeltherapie ein Medikament unter die Haut der betroffenen Stelle. Dieses wirkt schmerzlindernd und entspannt die Muskulatur.

Mittels manueller Massage kann ein Therapeut die verspannten Muskeln ertasten und die Verspannungen lösen. Die Massage wird häufig mit einer Wärmebehandlung, wie Rotlichtbestrahlung oder Wärmepackung kombiniert. Bei wiederkehrenden Beschwerden beim HWS-Syndrom, kann Krankengymnastik (Physiotherapie) mit gezielten Übungen die Durchblutung im betroffenen Bereich verbessern, Verspannungen beseitigen und die Muskulatur kräftigen. Die sogenannte Iontophorese ist eine Reizstrombehandlung, bei der geringe Mengen muskelauflockernder Medikamente mittels elektrischen Stroms in das Gewebe eingebracht werden. So werden die Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule gelindert. Die Ultraschallbehandlung erzeugt mittels Schalldruck eine „Mikromassage“, die Muskelverhärtungen auflockert. Wärmende Salben, Pflaster, Bäder aus der Apotheke können Sie selbst zuhause anwenden. Sie erwärmen die verspannte Stelle und wirken entkrampfend.

(Quelle: http://www.vitanet.de/krankheiten-symptome/zervikalsyndrom)

Gute BEsserung!

Also , ich habe mir mal Röntgenfotos in der Uni-Bibliothek angeschaut . Der Kopf sitzt wie auf einer Kugel und die ist oft abgenützt bzw. der Kopf sitz falsch . Hängt sehr vom Alter ab und der Belastung z.B. Kraftprotzerei . Man kann den Kopf bei einem sehr erfahrenen Chiropraktiker wieder richtig setzen lassen , was auch schief gehen kann !!! Sind die Knochen abgenützt hilft nichts mehr , aber das müßten die Röntgenaufnahmen hergeben . Selber draufschauen und Details erklären lassen

fairerRat 23.03.2012, 13:35

Und nun hast du ein Röntgenbild betrachtet und kannst alle Menschen dieser Erbe beurteilen ... Wauuuuu ... hat man dich im anderen Leben irgendwo mal angenagelt ? Ein Autogramm bitte auf dein Turiner Grabtuch

0

Wie der netdoktor ausführt gibt es viele Ursachen. Eine Abklärung von einem Fachmenschen mitsamt Gerätschaft ist empfehlenswert.

Bis dahin - Termine dauern in der Regel ewig - schreibe regelmäßig von Hand auf Papier Tagebuch. Weiter schaue bei youtube nach Gymnastik für Büro und schaue, wie weit Du mit den Übungen kommst. Darüber hinaus sind warme Füße und ein warmer Rücken sinnvoll. Zur Nacht nimmst Du eine Wärmflasche hier und da mit ins Bett und legst die zwischen Po und Oberschenkel. All das zusammen kann für Linderung sorgen. Mit dem Tagebuch kannst Du dann genau verfolgen wann Du dich wie gefühlt hast. Ein Fachmensch kann dann damit schon mal was anfangen.

Ich kann dir zu deiner Antwort nur zu einem Zahnmediziner empfehlen, der mit einer Orthopädie arbeitet und auf diesem Gebiet Erfahrung hat. Daher ist es wichtig vorher dort anzurufen um dies abzuklären. Hierbei sollten auch dringlichst schon behandelte Zähne untersucht und Zahnkronen mehr als nur oberflächlich kontrolliert werden. Gute Besserung

Fahre in eine orthopädische Klinik mit neurologischem und zahnmedizinischem Hintergrund. Ich habe z.B. Erfahrung mit kranke Zähne gemacht, die nicht einmal bei den Patienten schmerzten und diese Symptome hervorbrachten. Müdigkeit, Leistungsabfall, Schmerzen in Gelenke, Schmerzen im Wirbelbereich, Migräne usw....... Rufe vorher an, ob dort solche Erkrankungen bekannt sind. Gute Besserung

cemil2429 23.03.2012, 12:16

Ich bin 22 jahre alt und sollte schon vor 6 jahren meine weißheitszähne ziehen lassen was ich immernoch nich machen lassen habe. könnte dann sogar sein das es was mit den zähnen zutun hat..

0

entweder du bist total verspannt durch stress oder verkrampfte kopfhaltung oder du hast einen bandscheibenvorfall an der halswirbelsäule. das kann man aber nur erkennen durch eine kernspintomographie (=röhre!)

Hallo, wie geht's dir denn jetzt. Habe auch seit mehreren Wochen solche Schmerzen. Lg

cemil2429 01.05.2012, 17:45

hey.. ist eigentlich immer noch so wie vorher nur das der schmerz halt durch das verminderte training seltener auftritt... das tut mir leid für dich hoffe ist nicht so schlimm wünsche dir jetzt schonmal eine gute besserung

0

Was möchtest Du wissen?