Nacken / Rückenschmerzen mit Schwindel / Blackout - übergeben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das tönt nach Arbeit für einen Chiropraktiker. Kann gut sein, dass sie durch die Krankengymnastik (die ja eigentlich gesund machen sollte...tja) einen Nerv eingeklemmt hat oder manchmal genügt ein milimeter Verschiebung der Wirbelsäule, um Schmerzen zu bekommen bis hin zum Erbrechen. Versuchts mal. Wenns nicht hilft, einen Kinesiologen. Der macht Muskeltests. Auf jeden Fall versuchen, die Medis zu reduzieren. Diese wiederum machen, auf Dauer, die Niere kaputt. Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm...eine schwierige Situation. Was sagt denn euer Hausarzt dazu?

Ich würde in der akuten Phase auf jeden Fall von sämtliche Manipulationen abraten (Chiropaktiker, Einrenk - Versuche generell, keine KG). 

Blockaden oder Entzündungen der Nerven im HWS sind äußerst schmerzhaft und mit Übelkeit, Schwindel und erbrechen verbunden. 

Auch der Plexus käme in Frage.

Ich habe spontan einen Fall von mir im Hinterkopf, wir haben lange gesucht und gehofft, die Erleichterung war groß als endlich eine Diagnose kam. 

http://www.neuro24.de/schulteramy.htm

Diagnostisch allg. schwer zu erkennen, leider. Der Leidensdruck ist dadurch sehr hoch. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user8787
24.03.2016, 22:43

Ich meinte der Fall von einem Patienten von mir.....

0

Was möchtest Du wissen?