Nachzahlung von Verletztenrente durch die Berufsgenossenschaft?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hoi.

Wie schon die Sachbearbeiterin gesagt hatte: durchaus 6 Banktage. Erst einmal muss das von der Unfallabteilung angeordnet werden, dann weist die Finanzabteilung das Geld an. Dann überweist die Hausbank der BG das Geld an deine Bank und die schreibt dir das Geld auf dein Konto gut. 

Da du auf das Geld einen Rechtsanspruch hast, bekommst du das Geld, egal, ob du einen Widerspruch einlegst oder nicht. Aber warte doch erstmal ab, ob das Geld nicht mittlerweile da ist. 

Wenn man noch was zu der Ablehnung sagen soll, musst du mehr zum Unfall und den Ablehnungsgründen schreiben. 

Ciao Loki

Was möchtest Du wissen?