Nachzahlung von Bertriebskosten für Mietwohnung von ca. 600 Euro Heizkosten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für 30 qm dürften die Heizkosten für das gesamte Jahr keine 600 Euro betragen. Ist da Warmwasser dabei? Wie sieht es bei den Nachbarn aus? Vergleiche die Werte, besonders die der Ablesung. Stimmen die oder wurden da welche verwechselt? Und geh dann mit der Abrechnung zum Mieterschutzbund.

Danke für den Stern.

0

Feenwinkel hat schon gut geantwortet, von mir noch dazu Folgendes: Nach meiner Feststellung zaubern Vermieter Brennstoffkosten außerhalb des Abrechnungszeitraumes gerne mit in die Abrechnung. Prüfe also bitte auch diesen Gesichtspunkt. Wenn möglich nimm Einsicht in die Originalrechnungsbelege beim Vermieter. Achte auch darauf, dass die Splittung Grundkosten (nach Wohnfläche) und Verbrauchskosten (lt. Ablesung HKV bzw. WMZ) entsprechend des im Mietvertrag vereinbarten Schlüssels erfolgt ist.

tja - ich habe mir abgewöhnt zu urteilen was sein kann und was nicht.

Guck dir die Abrechnung an und frage evt. jemanden realen ob das sein kann oder nicht.

Wird denn nur Heizung abgerechnet oder ist evt. auch Wasser (kalt und/oder warm) mit dabei. Oft werden beide (Heizung und Wasser) über die Heizkostenabrechnung belastet.

Ich muss leider oft mit Mietern sprechen, die nicht in der Lage sind dies zu erkennen. Diese sagen oft, das ist alles falsch und übersehen, dass in der Heizkostenabr. auch 40 oder 50% Wasserkosten abgerechnet werden. Und übersehen, dass sie viel Wasser verbrauchen.

Nebenkostenabrechnung, Heizkosten bitte um Hilfe?

hallo zusammen,

wir habeb vor kurzem unsere nebenkostenabrechnung bekommen. wir beziehen die wohnung erst seit ca 5 monaten, müssen allerdings ca 100€ nachzahlen. soweit scheint auch alles in ordnung, nur was etwas stutzig macht sind speziell die heizkosten. die fallten deutlich höher aus als der rest. nur zur info öl-heizung.

die wohnung ist definitv altbau 30er jahre. ist alles vor ca 5 jahren auf den aktuellen stand gebracht worden. das einzige was ausgelassen wurde sind die fenster. sie schließen zum teil einfach nicht richtig und bei starkem wind zieht und pfeift es. wenn man ein feuerzeug in der nähe anmacht sieht man auch wie die flamme flackert und wackelt. der vermieter hatte auch schon mal eine fachfirma vorbeigeschickt. nur konnten die nichts mehr machen. ist einfach alles zu alt.

folge ist natürlich, dass wir mehr, öfter und länger heizen müssen. deshalb auch der hohe kostenanteil der NK-abrechnung. wäre es realistisch, als begründung die fenster mit ins spiel zu nehmen. keine ahnung mietmangel oder sowas??? schließlich kann das mit den stark veralteten fenstern doch nicht unser problem sein, oder etwa doch??? ich mein wir sind im grunde dazu gezwungen recht viel zu heizen, schließlich will doch niemand zu hause sitzen und permanent frieren...

oder ist das schlichtweg einfach unser problem und wir müssen halt mit den heizkosten leben?

vielen dank an alle ratschlaggeber

...zur Frage

Betriebskostennachzahlung für 3 Monate?

Guten Tag :)
Vielen Dank schonmal an alle die eventuell weiterhelfen können.

Undzwar bin ich mit meiner Partnerin im April aus underer vorherigen Mietswohnung ausgezogen.
Nun kam die Tage die Betriebskostenabrechnung vom Zeitraum 01.10.17-31.12.17.
Die Betriebskosten in diesem Zeitraum sollen sich auf unglaubliche 1050€ belaufen?
Ich war in diesem Zeitraum größtenteils auf Lehrgang und somit war die 59 m2 Wohnung eigentlich nur ein Einpersonenhaushalt in einem Zweifamilienhaus.
Die obere Wohnung war auch nur eine Ferienwohnung der Vermieter.

Monatlich wurde ein Abschlag von 170€ für Betriebskosten gezahlt also sollen nun für 3 Monate 500€ Betriebskosten nachgezahlt werden?!

Die Wohnung war bei Bezug Kernsaniert also neue Heizungen und Isolierte Fenster waren schon vor Einzug gegeben.

Nun meine Frage kann es wirklich sein das man in 3 Monaten alleine 720€ Heiz- und Warmwasserkosten und über 300€ Betriebskosten erzeugt hat?

Mit freundlichen Grüßen

Sasuke

...zur Frage

Heizung angelassen eventuelle nachzahlung

Hallo ich habe folgende frage: ich bin drei Monate nicht zu hause gewesen und habe versehentlich die Heizung im bad auf fuenf angelassen. Ansonsten wurde das ganze jahr in der ganzen wohnung überhaupt nicht geheizt und es wird auch dieses jahr nicht mehr geheizt. Kann es sein das dieses durchgehende heizen voller kraft die in den nebenkosten einkalkuliertenheizbedarf schon überschreitet und ich nachzahlen muss? Oder kommt das noch hin wenn sonst in der ganzen wohnung das ganze jahr null geheizt wurde?

Vielen dank für eure antworten.

...zur Frage

Heizkostennachzahlung, ist das zuviel?

Hallo, ich hab eine saftige Nachzahlung der Heizkosten im Wert von 800€ erhalten. Das gilt für den Zeitraum von 1.1.2013 - 31.12.2013. Wir wohnen in eine 100qm Wohnung und zahle 100€ für die Heizkosten dazu im Monat. Nun habe ich paar andere Fragen dazu gelesen hier auf gutefrage.net und da hat eine Userin was von http://www.heizspiegel.de/heizgutachten/ihr-heizgutachten/so-bestellen-sie-ihr-h... . Nun Frage ich mich ob die Seite gut ist und wie so meine Heizkosten überprüfen möchte. Was mich stutzig macht ist das es kostenlos ist.

Nun meine Fragen, sind die Heizkosten zu hoch? ich kanns garnicht glauben, das ist ja fast schon eine Miete.

Was hält ihr von der Seite ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?