Ausdauer durch eine bestimmte ''Laufübung'' verbessern ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man kann es über die Haare nachweisen, jedoch macht es niemand. Erstens weil man es dir einfach auch Jahrelang nachweisen kann und außerdem ist es VERDAMMT AUFWENDIG sowas zu machen, niemand macht sich die Mühe.

In 3 Jahren ist es wahrscheinlich auch aus deinen Haaren weg, man wird es dir nicht mehr nachweisen können. 

Bei Urintest: NEIN (nur bis zu 2 Wochen)

Bei Bluttest: NEIN (nur bis zu 2 Monate [und da werden nur die Abbauprodukte nachgewiesen]

Bei Haarprobe: NEIN (Das MDMA und dessen Abbauprodukte bleiben 1.höchstens 1 Jahr in der Haarwurzel und 2. Die Haare musst du einfach abschneiden)

Die müssten schon versuchen dein rückenmark zu testen :D Weil MDMA sich längerfristig nur in Nervenzellen Ablagert (daher kriegst du dann auch die Flashbacks)

MFG

Und die Mengen die bei einem Flashback freiwerden sind so gering, dass sie nicht nachweisbar sind

0

Also wäre es noch nicht mals nötig die Haare zu schneiden oder wenigstens etwas ?

0
@Sabi109

Wenn du dich in 3 Jahren bewirbst, warst du denke ich mal oft genug beim Friseur :D

Und wenn du deine Haare nie schneiden würdest, würde auch das MDMA ewig darin bleiben, weil in den Haaren kein Stoffwechsel stattfindet (in den Haarwurzeln schon).

Wenn du deine Haare ewig wachsen lassen wolltest, müsstest du einfach blondieren weil das H2O2 alles zerstört :DD

Haare wachsen übrigens 0.3-0,5mm am Tag, also kannst du dir theoretisch ausrechnen in welchem Teil deiner Haare die höchste Konzentration ist ;)

0

Was möchtest Du wissen?