Nachweisbarkeit Körperverletzung

4 Antworten

Müsste möglich sein. Aber wenn er es tatsächlich gewesen ist, wäre es nicht mehr als Anstand, dazu zu stehen und sich zu entschuldigen. Fehler machen wir alle. Die Frage stellt sich vielmehr, was wir daraus machen. Und ich hasse Leute, die krumme Turen machen, und dann nicht den Mut aufbringen, dazu zu stehen.

Der A ist mit seinen Freunden in einem Festzelt

Und in dem Festzelt war A mit seinen Freunden ganz alleine? Es ist recht wahrscheinlich, dass es zumindest noch einen Augenzeugen gibt, der die Szene beobachtet hat. Außerdem gibt's da ja auch noch die Freunde von A, die als Zeugen verpflichtet sind, wahrheitsgemäß auszusagen. Und schließlich gibts sowieso die Zeugenaussage von X. Wenn er sich sicher ist, dann ist seine Aussage allein schon ausreichend für einen Tatnachweis. Das gelbe Trikot wird da also das allerkleinste Problem sein.

Aber sicher, an der Flasche befinden sich Fingerabdrücke und DNA-Spuren.

Abgesehen davon werden etliche Personen den Flaschenwurf beobachtet haben.

Na klar, die Polizei bildet wegen sowas ne SoKo und schickt erstmal die Spusi zu den ganzen Besoffenen ;)

Vor Gericht sind nur A und X als Zeugen geladen. Aussage steht gegen Aussage.

0
@huenenhaft
  1. es steht nicht Aussage gegen Aussage, sondern Aussage gegen "kann mich nicht erinnern"
  2. Die Polizei treibt selbst bei kleinen Sachbeschädigungen einen ziemlichen Aufwand mit der Spurensicherung, da wird sie ganz sicher einen so leicht zu sichernden Beweis wie die Flasche nicht außen vor lassen (das wäre nebenbei eine Amtspflichtverletzung)
0

Was möchtest Du wissen?