Nachweis von Radioaktivität mit Elektroskop?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Elektroskop wird zuerst aufgeladen. Es kommt also zum Ausschlag der Zeiger. Jetzt bringt man das radioaktive Präparat in die Nähe. Durch die ionisierende Wirkung der Strahlung kommt es zur Ionisierung von Luftmolekülen in der Nähe der Zeiger. Somit wird die Luft leitfähig und das Elektroskop kann sich entladen. 
Ich kenne dies bisher nur bei alpha-Strahlen. Aber es müsste prinzipiell ja bei allen Strahlern funktionieren.

Ich nehme mal an, dass ein Elektroskop Neutronen nachweisen bzw. sichtbar machen kann.
Wenn man mit diesem dann mehrere freie Elektronen um ein Atom sehen oder anders nachweisen würde, könnte man daraus schließen, dass das Atom ein
Beta-Minus-Strahler ist, weil solche beim Zerfall Beta-Strahlen also Elektronen in der Umgebung freigeben.

Diese ganze Antwort basiert aber auf meiner wagen Deutung der Eigenschaft eines Elektroskops.

Falls diese sich als falsch erweisen sollte, seid bitte nicht zu hart. :D

Was möchtest Du wissen?