Nachtwanderung Posten

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, beim Stöbren habe ich ein paar Sachen gefunden:

Weg mit Holzstämmen und Netzen blockieren und wenn die Kinder kommen dann langsam (aber hörbar) über den Schotterweg auf sie zugehen. Ein anderer Eingeweihter sitzt im Gebüsch und blitzt mit einem Fotoapparat. Man sieht also immer nur im Moment des Blitzes die ankommenden, vielleicht sogar verkleidete Person, und die kommt immer näher.

oder

Jedem Kind die Augen verbinden und sie gehen einzeln an einem Seil entlang. An der Seilstrecke sind dann Betreuer verteilt, die z.B. Stoffpuppen von oben herunterfallen lassen oder mit Kleister ein bisschen spritzen, oder, oder... Zudem kann man entlang der Strecke auch auf der Höhe der Kinder Ballons und ähnliches anbringen, wo diese einfach dagegenlaufen. Dadurch, dass sie nichts sehen, dürfte es schon den einen oder anderen Schreck geben. Jedoch sollte man nie ein Kind zwingen solch eine Strecke ablaufen zu müssen, sondern das ganze freiwillig lassen. oder Fäden die über den Weg gespannt waren, fühlt sich im ersten Moment an wie Spinnennetz. 1 ein ausgestopfter OP-Handschuh (Aidshandschuh), der plötzlich vor den Kids von links nach rechts über den Weg pendelt. 2 vorgetäuschtes Grab am Wegrand (TIPP: vom Metzger in der Stadt ein paar Knochen (Wirbelsäulen ...) besorgen 3 ein Kreutz mit einem vermummten Betenden davor, umringt von ein paar Kerzen etwas abseits des Weges. 4 "von hinten auf die Schulter klopf" (herrvorragend bei sehr kleinen Gruppen) 5 oder eben ganz einfach, hinter einem baum hervorspringen, verkkleidet, dunkel, vielleicht mit Maske à la "Scream"

Viel Spaß!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?