Nachtstrom - Anbieter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nachtstrom wird nur durch die netzanbieter angeboten, da nur die zugriff auf die rundsteuergeräte haben. sprich rundsteuersignale senden. wobei das eigendlich besonders bei rwe eigendlich mittlerweile eher lächerlich ist, denn gerade die sind zwischenzeitlich dazu übergegangen, statt der teuren rundsteuertechnik einfach auf schaltuhren zu setzen... (aber irgendwo muss man ja das Monopol noch aufrecht erhalten)

beste lösung: umbau auf erdgas. da kostet die kwh nur 6 cent...

lg, Anna

wollyuno 08.07.2014, 21:26

allerdings ist dann eine komplette warmwasserheizung fällig wenn bisher nachtspeicher vorhanden

0
Peppie85 09.07.2014, 06:41
@wollyuno

das ist wohl richtig. aber der Umbau auf eine Etagenheizungsanlage ist nicht so teuer wie man immer glaubt. dazu kommt, dass man das als so genannte energetiche Modernisierungsmaßnahme günstig finanzieren kann und oder sogar bezuschusst bekommt...

lg, Anna

0

Hallo Kinderwerkstatt,

grundsätzlich kann man seinen Stromanbieter auch mit einer Nachtspeicherheizung wechseln. Leider akzeptieren aber nicht alle Stromanbieter Kunden mit einem Zweitarifstromzähler. Der Wechsel besteht deshalb aus zwei Phasen:

  1. Überprüfen, bei welchen Stromanbietern sich ein Wechsel lohnt (das kann man überprüfen, indem man einfach die Strommengen aus beiden Zählern beziehungsweise die Kosten der beiden Rechnungen addiert und die Gesamtzahl der Kilowattstunden in einen Vergleichsrechner (beispielsweise www.Stromtipp.de ;-)) eingibt und nun prüft, ob der Betrag beim neuen Anbieter günstiger wäre.
  1. Die in Frage kommenden Stromanbieter kontaktieren und klären, ob der neue Anbieter Kunden mit Zweitarifzählern akzeptiert.

nachtstrom bieten nur die netzbetreiber wie rwe an,du wirst kaum einen anderen finden

In der Regel bieten die wenigsten Anbieter Nachtstrom und bei den Vergleichsportalen gibt es eher keine Angebote dazu aber hier gibt es einen Nachtstromrechner: www.stromvergleich.de/nachtstrom aber du wirst sehen, die Angebote sind eher mager. Besser ist es weg vom heizen mit Strom zu kommen. Frag den Vermieter was er in der Richtung plant, die Nachtstrompreise stiegen massiv die letzten Jahre und werden sich bald an die Normalstrompreise angepasst haben.

Nein, sowas gibt´s nicht mehr, da die Bundesregierung die Nachtspeicheröfen eh schon verboten, bzw. eine Frist zum Auslauf gesetzt hat. Wie die genau aussieht, weiss ich allerdings nicht! Billigstrom für Nachtspeicheröfen gibts nicht mehr!

Kinderwerkstatt 08.07.2014, 16:02

Das weiß ich ja auch. Aber sie ist ja nicht die einzige und es handelt sich ja um einen Bestandsvertrag, da dachte ich, das ginge noch, solange das Gesetz ja noch nicht in Kraft ist (2018 soweit ich weiß)

0
wollyuno 08.07.2014, 16:12

es sind nur die mit asbest verboten worden,die anderen sind erlaubt und es gibt nach wie vor nachtstrom,nennt sich NT niedertarif.es werden warmwasserboiler mit aufgeheizt oder marmorheizplatten da gibt's noch viele anwendungen.aber nur von den netzbetreibern

1
dompfeifer 08.07.2014, 16:21

Es gab tatsächlich Bestrebungen seitens der EU, die Nachtspeicherheizungen mit Niedrigtarif (NT) zu verbieten (wohlgemerkt, nicht die teure elektrische Direktheizung mit Normaltarif!). Das war allerdings nicht durchsetzbar, weil damit der Anteil der nutzbaren regenerativen Energiequellen dramatisch reduziert worden wäre. Damit hätte man den offiziellen Zielen der Energiewende entgegengearbeitet.

1

Was möchtest Du wissen?