Nachtspeicherofen Steine als Schamott ersatz?

2 Antworten

Sind denn die Steine der Nachtspeicheröfen aus Schamott? Und passen die auch von der Größe in den Kachelofen? Und wenn sie passen, wie willst du sie in den Kachelofen bekommen, sie befestigen damit sie nicht in den Aschenkasten fallen, während du den Kachelofen beheizt? Wenn du so viel handwerkliches Geschick hast und die Steine aus Schamott sind, dann kannst du es ja versuchen. Ich tendiere bei solchen Dingen aber eher dazu, einen Kachelofenbauer zu beauftragen, die Sache handwerklich korrekt zu machen, damit ich noch lange Freude an der Sache habe.

Hallo Mark,

ich würde dir von solchen Experimenten abraten. In Nachtspeicheröfen älterer Bauart ist sehr oft Asbest verbaut worden. Den alten Nachspeicherofen zerlegen und die Schamotteplatten entfernen wäre also ein erhebliches gesundheitliches Risiko. Wenn du ausschließen kannst, dass sich Asbest in den Nachspeicheröfen befindet, dann spricht einer Weiterverwendung nichts entgegen. Allerdings sollten die alten Steine nur zur Erhöhung der Speichermasse und nicht zur Brennraumauskleidung verwendet werden.

Viele Grüße

Michael Kozlowski (Hark GmbH & Co. KG)

Was möchtest Du wissen?