Nachtspeicherheizung nur über Rwe finanzieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe gehört und gelesen, das ab einem bestimmten Zeitraum Nachtspeicherheizungen ganz verboten werden. Den Strom bekommst Du von jedem Anbieter.Du hast dann einen Zähler mit Uhr, nach 22 Uhr zählt der Verbrauch als Nachtstrom. so war es jedenfalls bei meinr Nachbarin. Sie hat immer nach 22 Uhr gewaschen.

Nachtstrom, genauer gesagt: Niedrigtarifstrom für elektrische Speicherheizungen, der über einen separaten Zähler läuft, kann man bisher nur über seinen lokalen Stromanbieter beziehen. Hier besteht in Deutschland kein Wettbewerb, weil die Energieanbieter sich bemerkenswert einig sind, daß sie Heizstrom nur innerhalb ihres Einzugsgebiets anbieten.

Für den zweiten Zähler (Normalstrom) kann man dagegen den Anbieter frei wählen.

Heizstrom ist NICHT das Gleiche wie normaler Niedrigtarifstrom, er ist noch etwas billiger und darf für nichts anderes verwendet werden als für elektrische Speicherheizungen, auch Nachtspeicheröfen genannt.

Die Behauptung, das Nachtspeicherheizungen irgendwann ganz verboten würden, ist falsch. Die Regelung ist wesentlich komplizierter.

du kannst dir den Stromanbieter aussuchen, jeder müsste Tag- sowie Nachtstrom im Angebot haben ...

Was möchtest Du wissen?