Nachtspeicherheizung... ist das gut oder schlecht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  • Mit elektrischen Strom zu heizen ist nach der Fernwärme die zweitteuerste Heizmethode.

  • Nachtspeicher hat noch einen weitern Nachtteil: Am Abend vorher müssen Sie bereits wissen, ob Sie am nächsten Tag heizen möchten.

  • Aus welchem Jahr stammen die Nachtspeicheröfen? Achtung: Achten Sie darauf, daß Sie keine Öfen mit Asbest in der Wohnung haben. Am besten vom Vermieter bestägigen lassen, daß die Öfen asbestfrei sind! Toll wäre es, wenn Ihnen Ihr Vermieter das auch nachweisen kann (beispielsweise durch eine Rechnung, daß er die Öfen im Jahre .... gegen asbestfreie Öfen ausgetauscht hat).

Sicherlich weißt du doch selber, wie teuer Strom im Moment ist und Nachtspeicheröfen sind nun einmal wahre Stromfresser. Eine moderne gasbetriebene Heizung oder gar eine Heizung, die mit Holzpellets befeuert wird, sollte da doch deutlich billiger kommen.

Da es keinen Nachttarif, früher speziell für Nachtspeicherheizung gedacht, nicht mehr gibt, das ist mein Wissensstand, ist eine Nachtspeicherheizung die teuerste mir bekannte Heizungstechnik.

helmutgerke 10.03.2012, 11:51

durchaus gibt es noch Regionen mit NT-Tarife, allerdings der Unterschied zum HT ist äußerst gering und vorallen beim NT kann man den Versorger nicht wechseln. Man ist an den örtlichen Grundversorger gebunden.

0

Was möchtest Du wissen?