Nachtspeicherheizung - was kann ich tun?

2 Antworten

Wenn Du eine Wohnung anmietest mit dem exorbitanten Luxus einer Elektroheizung, dann darfst Du Dich nicht über die exorbitanten Kosten wundern bei ständig steigenden Stromkosten. Da ist der Nachtspeichertarif nur ein kleiner Trost. Wo Deine Knöpfe zum Ein- und Ausschalten der Elektroheizung oder zur Einstellung der gewünschten Temperatur am Thermostat sind, wissen wir nicht, darauf kommt es hier auch absolut nicht an. Du bezahlst immer die gelieferte Wärmemenge mit tariflicher Nachtstromvergünstigung. Wenn sich dazu keine technische Alternative anbietet (z.B. Kohleofen), dann würde ich eine andere Wohnung suchen.

zunächst mal ist es wichtig, dass du die raumfühler gescheit einstellst. dann solltest du den wetterbereicht gut studiren, und wenn du siehst, dass es etwas wärmer wird, den ladeschlussregler ein wenig zurück stellen, dass der ofen nicht unnötig weit aufheizt. in selten genutzten räumen, besonders bad, würde ich empfehlen von nachtspecherofen (sofern überhaupt einer im bad vorhanden) auf einen infrarotquarzstrahler umzustellen. die geräte gibt das für wand oder deckenmontage, aber auch mit stativ zum aufstellen. gewinnen zwar keinen designerpreis, erzeugen aber eine subjektiv angenheme wärme mit relativ geringem energieeinsatz...

lg, anna

Hallo bei 104 € Abschlagg Strom ,17,41ct/kWH und Zählerstand von 1643kWh ,was bekomme ich da Raus?

Ich weiß das der Abschlag Hoch war da sich das aber mittlwerweile wieder eingpendelt hatt.Ist Hochwasserwohnung.Ich versuch das die ganze Zeit zu Rechnen hab iwo den Wurm drinn.Vielen Dank Zählerstand war 10.567 aktuel 12.210

...zur Frage

Strom, Nachtspeicherheizung-> Brauche ich zwei Anbieter?

Hi, Vor 2 Tagen bin ich in meine erste eigene Wohnung gezogen, die eine Nachtspeicherheizung besitzt. Ich weiß, dass ich mir nun selber einen Stromanbieter suchen muss, aber da wir 2 Stromzähler haben, also einen normalen Stromzähler und einen Nachtstromzähler weiß ich nun nicht ganz, wie ich das mit dem Stromanbieter regeln kann. Muss ich mir zwei Unterschiedliche Stromanbieter suchen? Und wieviel kWh Strom sollte ich für den Tagtarif (HT) und Nachttarif (NT) berechnen? Ich wohne in einem Einpersonenhaushalt mir 35m2, die Nachtspeicherheizung steht im größten Raum und muss das Bad sozusagen nicht mitheizen.

Wäre wirklich lieb und hilfreich, wenn ihr mir ein paar Antworten gebt!

LG 

...zur Frage

Frage zu hohen Nachtspeicherheizung kosten

Hallo,

Da wir im Februar diesrn Jahres unsere erste eigene Wohnung mit Nachtspeicherheizung bezogen haben und wir uns deshalb nicht so gut mit den Stromkosten auskennen, haben wir jetzt eine böse Überraschung zwecks Nachzahlung bekommen.

Ist das möglich, das wir von Februar 2013 bis Oktober 2013 trotz einem Abschlag nur für Nachtspeicherheizung eine Nachzahlung von 1000euro bekommen (Enbw?)

Nun wurde der Abschlag auf sage und schreibe 174 euro bei 3500kw/h erhöht wir sind eine 2 kopfige familie in einer 74qm wohnung.

Ich bin über jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Mit welchen Kosten muss man bei einer Nachtspeicherheizung ungefähr rechnen?

Ich schaue mir gerade das Exposee einer 54m² Drei-Zimmer-Wohnung an und da steht: "Heizungsart: Elektro-Heizung" sowie "Die Warmwasserbereitung sowie Raumerwärmung erfolgen elektrisch" und die Heizkosten werden mit ungefähr 75€ im Monat angegeben (Schätzwert).

Hier das Exposee: https://www.immobilienscout24.de/expose/106466689#/

Meine Frage: Ist das realistisch? Ich hatte noch nie eine Wohnung mit Elektroheizung bzw. Nachtspeicherheizung und kann es daher nicht einschätzen.

Mit welchen monatlichen bzw. jährlichen Kosten muss man bei der Größe und dem Energiekennwerten ungefähr rechnen? Lässt sich das grob sagen? Wie sind eure Erfahrungen?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Wärmespeicher und Nachtspeicher?

Guten Tag,

Was ist der Unterschied zwischen dem Wärmespeicher und Nachtspeicher ?

Ich habe mir eine Wohnung angeschaut, welche mir optisch sehr gut gefällt, allerdings hat diese Wärmespeicher als Energieträger.

Mit Nachtspeicher habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht, die Vermieter meinten aber zu mir , dass Wärme- und Nachtspeicher nicht das gleiche sind und Wärmespeicher günstig sei. Allerdings habe ich diese komischen Kästen in der Wohnung gesehen, die mir nur als Nachtspeicher bekannt sind. 

Online stand auf der Website, dass die Heizungsart Elektroheizung ist. 

Ist Elektroheizung ein Synonym für Wärmespeicher?

Danke im Voraus.  

...zur Frage

Nachtspeicherheizung: Täglich oder mehrfach die Woche?

Wie betreibt man eine Nachtspeicherheizung am effizientesten? Wir haben dieses jahr das erste Mal eine, weshalb wir einigermaßen unsicher sind. Es sind 2 Stück in der Wohnung, welche auch regelbar sind - soweit haben wir auch Informationen. Wenn beide auf Stufe 1 gestellt sind, verbrauchen sie pro Nacht ca. 30 - 35 kWh. Leider kommen wir nicht an den Zählerstand ran, ohne jedesmal den Hausmeister (Grießgram) zu fragen.

Daher stellt sich uns die Frage: Wie betreibt man eine Nachtspeicherheizung effizient? Verbraucht sie im Grunde weniger, wenn sie jeden Tag betrieben wird (da ja, so denkt man sich, noch Restwärme da ist und sie maximal 1/2 aufläd) oder wenn man sie 2 bis 3 Mal die Woche betreibt, dafür dann aber komplett aufläd? Normalerweise kommen wir mit 'einer Ladung' aktuell zwei Tage hin, am Ende des dritten Tages wird es sehr frisch, weshalb das im tiefem Winter wohl keine Alternative ist.

Zusammengefasst: Wie betreibt man eine Nachtspeicherheizung am besten, sollte sie jeden Tag (auf der kleinsten Stufe) geladen odern oder (wenn möglich) 2-3 Mal die Woche? Verbraucht sie weniger Strom, wenn sie täglich aufgeladen wird, anstatt 2-3 Mal die Woche, wie man sich das denkt?

Ich weiß, dass Nachtspeicherheizungen Stromkosten in die Höhe treiben und Energiefresser sind - bitte daher nicht solche Ratschläge. Über alle anderen Tipps bin ich aber sehr, sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?