Nachtschweiß (Schwangerschaftanzeichen)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, eine Schwangerschaft ist keine Krankheit bei der man Schweißausbrüche bekommt.                                              Du solltest in einem gut gelüfteten Zimmer schlafen.                                                                                   Vielleicht ist eine Erkältung bei Dir im Anmarsch?            Nimm mal ein heißes Erkältungsbad.

Wenn ich Nachts schwitze, kann es zwei Gründe haben. Entweder mir ist sehr warm, einfach weil es sehr warm ist oder (wenn ich aufwache und kalter Schweiss meinen Kragen durchtränkt hat) ich habe irgend was ausgeschwitzt, was mir in den Knochen steckte (ne Erkältung oder so).

Ich bin kein Fachmann, aber Schwangerschaft könnte schon weit hergeholt und eventuell Wunschdenken sein (?).



Das könnte vieles sein, aber durchaus auch ein Anzeichen für eine Schwangerschaft. Nicht alle Schwangerschaften verlaufen nach dem Schema X "morgendliche Übelkeit, Brustziehen und Migräne".

Nächtliche Schweißausbrüche können viele Ursachen haben, angefangen bei einer Nahrungsmittelunverträglich (z. B. Laktoseintolleranz), Probleme mit der Schilddrüse, bis zu der einfachen Lösung, dass für Deinem Körper die Zimmertemperatur schlicht und ergreifend zu hoch ist. Aber auch eine Schwangerschaft kann aufgrund der Hormonveränderung für Wärme-/Hitzewallungen sorgen (ich spreche aus Erfahrung), die sich aber häufig nicht nur in der Nacht, sondern auch am Tag äußern. 

Also: Alles kann - muss aber (leider?) nicht!

Was möchtest Du wissen?