Nachtschichtzulage berechnen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Deinen Tarif und Deine Zulagen kennen wir hier nicht. Muß ja irgendwo festgehalten sein. Was steht im Vertrag?

doreenia 29.10.2012, 14:45

in meinem AV steht überhaupt nichts. Der Richter und mein Anwalt sagten mir das mir die Zulage zusteht.

0
baindl 29.10.2012, 15:01
@doreenia

Also, ich finde im Tarifvertrag

http://kuerzer.de/l212MtXCg

keinen festen Betrag sondern nur diesen Text:

Zuschläge für Mehr-, Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit, zusätzliches Urlaubsgeld, Erschwerniszuschläge sowie sonstige von der geleisteten Arbeitszeit unabhängige tarifliche, arbeitsvertragliche oder in Betriebsvereinbarungen vereinbarte Ansprüche sind gesondert zu vergüten und in der Lohnabrechnung auszuweisen.

0
doreenia 29.10.2012, 15:22
@baindl

hmmm..aber auf meinem Lohnzettel stand nie was drauf.Ich hab nur meine kompletten Stundenzettel,wo drauf steht,von wann bis wann die Arbeitszeit war. Die Kopie hat der Chef. Mein Chef hat ja zugestimmt, das er alles zahlt, nur möchte ich schon gerne vorab wissen ,wie ich es ausrechnen soll. Die 225 Std. mal meinen Bruttolohn plus 20 % bzw. 25%? Lieg ich da richtig?

0
baindl 29.10.2012, 19:56
@doreenia

Nein, die Stunden hast Du ja schon bezahlt bekommen, nur (?) der Zuschlag fehlt. Also Stundenzahl x (Stundenzahl : 100 x % der Zulage)

8 Euro Stundenlohn : 100 = 0,080 Euro 0,08 x 20 (%) = 1,60 Euro 1,60 x 225 Stunden = 360,00 Euro

0

Was möchtest Du wissen?