Nachtschicht Krankmeldung?

1 Antwort

Am folge Tag ,also erst am 4.11

Wenn du Nachtschicht hast - sagen fängst um 22Uhr am 1.11 an zu Arbeiten und hast aber den 2.11 Urlaub.

Dann gehst du ja auch nicht um 0Uhr Nachhause. Du hast Erst Urlaub wenn deine Arbeitszeit vom 1.11 zu Ende ist - und diese ist halt nach 8h.

Also fängt dein Urlaub erst dann an, wenn du das Werk Verlässt - naja und dich erstmal ausschläfst.

Also fängt dein Urlaub erst dann an, wenn du das Werk Verlässt - naja und dich erstmal ausschläfst.

Der Tag, an dem ein Arbeitnehmer aus der Nachtschicht morgens nachhause kommt, zählt noch nicht als Urlaubstag!

Wenn der Fragesteller bis einschließlich dem 03.11. krankgeschrieben ist, seine Nachtschicht an diesem 03.11. um 22:30 beginnt, muss er nicht zu dieser Nachtschicht: er muss erst wieder zur nächsten Schicht zur Arbeit erscheinen, also am 04.11. um 22:00 Uhr!

1
@Familiengerd

Also wie ich es doch sagte...

Am folge Tag ,also erst am 4.11
Der Tag, an dem ein Arbeitnehmer aus der Nachtschicht morgens nachhause kommt, zählt noch nicht als Urlaubstag![...]

Der Urlaub fängt dann an, wenn der Vortag (auch wenn der Arbeitstag am nächsten Werktag endet) zu ende ist .

Sobald er aus dem Werk ist, braucht man nicht erst Nachhause fahren - wenn der Flieger z.b. um 7Uhr geht. Dann kann man auch direkt zum FLughafen - Weil Dann ist ja Frei.

:)) Ich glaube wir sprechen oder meinen das gleiche Haha

0
@joeysfalsa
Der Urlaub fängt dann an, wenn der Vortag ( auch wenn der Arbeitstag am nächsten Werktag endet) zu ende ist .

Nein.

Wenn ein Arbeitnehmer nach seiner Nachtschicht Urlaub nimmt, dann zählt der Tag, an dem morgens seine Nachtschicht endet, noch nicht als anrechenbarer Urlaubstag.

Also - um im Beispiel zu bleiben -: Der Arbeitnehmer will am 04. in den Urlaub fliegen, vom 03. auf den 04. hat er noch Nachtschicht, die um 6 Uhr am 04. endet; dieser 04. ist dann - auch wenn er schon um 7 Uhr in den Flieger steigt - noch kein Urlaubstag, der auf seinen Urlaubsanspruch angerechnet wird.

Sobald er aus dem Werk ist, braucht man nicht erst Nachhause fahren - wenn der Flieger z.b. um 7Uhr geht.

Selbstverständlich muss der Arbeitnehmer nicht erst nachhause fahren, sondern kann gleich von der Arbeit aus in den Urlaub starten, wenn er will.

Aber der Tag, an dem der Arbeitnehmer morgens aus der Nachtschicht kommt und gleich in den Flieger steigt, zählt noch nicht als anrechenbarer Urlaubstag, weil er an diesem Tag ja noch (nachts) gearbeitet hat.

0
@Familiengerd

??? Heee?

Moment mal

Um das mal klar zu stellen.

Bleiben wir doch bei deinem Beispiel.

Also Mr.X Arbeitet Nachts , oder geht zur Arbeit den 3.11 und um 22Uhr fängt seine Schicht an.

Diese Endet am 4.11 um 6Uhr. Also 8h.

Nun will er aber , wenn er noch den 4 und 5 auch noch Nachtschicht haben sollte, aber nicht Arbeiten - sondern will Urlaub sagen wir 2 Wochen.

Dann wäre ja nach deiner Aussage der 4.11 noch nicht sein Urlaubstag - Dann müsste er aber , wenn es nicht als Urlaubstag gesehen wird - am 4.11 um 22Uhr wieder auf der Matte stehen.

Das macht doch gar keinen Sinn.

Urlaub reichst du für den 4.11 ein. und für die Tage danach.

Somit ist der 4.11 DEIN URLAUBSTAG. Und der fängt an , wenn die Arbeitszeit vom 3.11 zu Ende ist - also am 4.11 um 6Uhr Morgens. Wenn er das Werk verlässt.

Auch wenn er Arbeitsmässig erst wieder um 22 Uhr Anfängt und du davon ausgehst das sein Urlaub erst um 22Uhr Beginnt -

Denn der Arbeitsgeber könnte z.b. um 21Uhr eine Schicht Schulung einberufen - wo alle Erscheinen müssen.

Da du aber für den TAG Urlaub hast - brauchst du auch nicht zu einer Schulung kommen - dann wirst du die wohl nachholen müssen.

Denn wenn dem so wäre, hättest du sogesehen einen ganzen Tag Verloren - Wo bitte gibt es denn so was?

Das obwohl du Urlaub hast - zu Hause hocken musst , obwohl du mit dem Auto oder gar Flieger weg willst - aber nicht kannst weil scheinbar deiner MEinung nach der Urlaub erst um 22Uhr anfängt ?!?!?

Der Herr X kommt um 7Nachhause , schläft - sagen wir bis 13Uhr und steht auf - DANN hat er FREI also URLAUB - oder sitzt schon um 7 im Flieger

0
@joeysfalsa
[...] Aber der Tag, an dem der Arbeitnehmer morgens aus der Nachtschicht kommt und gleich in den Flieger steigt, zählt noch nicht als anrechenbarer Urlaubstag, weil er an diesem Tag ja noch (nachts) gearbeitet hat.

Dieser ArbeitstagTAG Endet aber um 6Uhr - Ab Da hat er Urlaub.

0
@joeysfalsa
Dann wäre ja nach deiner Aussage der 4.11 noch nicht sein Urlaubstag

Das ist richtig.

Ein Tag, an dem ein Arbeitnehmer noch arbeiten muss (auch wenn es "nur" die Nachtschicht ist, die morgens an dem fraglichen Tag endet), kann kein Urlaubstag sein!

Denn Urlaub wird in aller Regel nach dem Tagesprinzip gewährt, d.h., dass Urlaub immer für einen ganzen Tag zu gewähren ist - und nicht nur für Teile eines Tages, wenn z.B. wegen Nachtschicht noch am Morgen des entsprechenden Tages gearbeitet werden muss. Eine Nachtschicht ist dann zu bewerten wie Arbeit an zwei Tagen. Daraus kann sich dann ergeben, dass der tatsächliche Urlaub eines Arbeitnehmers länger wäre als der rein rechnerische/anrechenbare.

Anders wäre es nur dann, wenn der Urlaub bei regelmäßiger Schichtarbeit in "Freischichten" (also nicht in Arbeits- oder Werktagen) zu gewähren wäre (Schichtprinzip).

Siehe dazu die Erläuterungen auf der Seite https://www.gloistein-partner.de/anzahl-der-urlaubstage-bei-schichtarbeit-bundesarbeitsgericht-verpflichtet-arbeitgeber-zur-anpassungerhoehung-von-urlaubsanspruechen oder https://www.arbeit-und-arbeitsrecht.de/kommentare/berechnung-gleichwertiger-urlaubstage-bei-schichtarbeitnachtschicht .

0
@Familiengerd

Hab mir das mal durchgelesen was du verlinkt hast - - somit

Gibt es 2 Modelle .

Einmal den Anspruch via Tagesbetrieb Dann hättest du recht

Oder Aber nach dem Schicht Betrieb - dann hättest du unrecht. :)

Und ich denke das die meisten Schicht Betriebe wohl eher die letztere Variante nutzen werden :)

Anyway . .Danke für die Info

0
@joeysfalsa

Und ich denke das die meisten Schicht Betriebe wohl eher die letztere Variante nutzen werden :)

Das kann ich nicht beurteilen.

Aber wenn es das Schichtprinzip wäre, dann müsste die Schicht vom (im Beispiel) 03. auf den 04. frei sein, damit der 04. als Urlaubstag gelten kann.

Anyway - okay! 😊

1
@Familiengerd

Sehr Verwirrend das ganze.

hmmm.

Dann müsste aber im Umgekehrten Fall es aber so gelten wie es der Fragesteller Vermutet hat.

Also wenn Krank bis zum 3.11 dann müsste er eigentlich um 0Uhr weil ja dann der 4 Anfängt ja doch auf Arbeit erscheinen, oder nicht?!?

Wovon ich aber nicht ausgehe.

0

Was möchtest Du wissen?