Nachts stickige Luft im Zimmer, welche Geräte helfen?

5 Antworten

Ich habe eine bessere Idee für Dich: Lass in einem Zimmer, in welchem nicht geschlafen wird, das Fenster auf kipp. Lass die Tür dieses Zimmers offen und lass auch Deine Zimmertür so weit offen, wie es für Dich angenehm/nicht zu kühl ist. Dann kann die Luft zirkulieren und Du bekommst Sauerstoff, ohne dass Dein Zimmer zu sehr auskühlt. Natürlich darf zwischen Deinem und den Kipp-Fenster-Zimmer kein weiteres (geschlossenes) Zimmer sein - dann kann die Luft ja nicht zirkulieren.

Geht nicht, haben im Bad und Flur keine Fenster, Küche zu weit weg. Würde nicht in mein Zimmer kommen. Wir haben einen langen Flur

0
@ioannis1

Schlechter Architekt - würde ich sagen. Auf was man alles vor dem Einzug - bei der Besichtigung der Wohnung/des Hauses achten muss ... Wahnsinn!

0
@AriZona04

Ja der war echt mies. .. Steckdosen auch kaum vorhanden und die scheiß Heizungsthermostate sind am Boden

1

Auch im Winter die Fenster über Nacht auf Kippstellung lassen. Da du festgestellt hast, dass du Kopfschmerzen hast, bleibt dir wohl keine andere Lösung als Sauerstoff in das Zimmer lassen.

:/ und dann erfrieren?

0
@ioannis1

Nimm eine zusätzliche Decke wenn es dir zu kalt ist.

0
@ArniD

Ist es nicht aber spüre es am Hals.

0

Also wir lassen die Schlafzimmertür auf und ein Flur- oder das Badfenster. Dann kommt Sauerstoff rein, aber nicht direkt die Kälte. Spart teure Geräte und Strom.

Wir haben weder im Flur, noch Bad Fenster. Wäre sonst ne gute Idee.

0
@ioannis1

Irgend ein Raum wird doch in der Nähe des Schlafzimmers sein?

0
@Blindi56

Die zwei Badezimmer :D und die jeweils ohne Fenster

0

Ich lass das Fenster gekippt. Wenns zu kalt ist evtl. noch Schalosie runter oder Rollläden die dinger draußen.

Tür offen lassen hilft und kostet nichts

Was möchtest Du wissen?