Nachts ohne Licht gefahren in der Probezeit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

BKatV:

  • Lfd.Nr.73: Vorgeschriebene Beleuchtungseinrichtungen nicht oder nicht vorschriftsmäßig benutzt, obwohl die Sichtverhältnisse es erforderten, oder nicht rechtzeitig abgeblendet oder Beleuchtungseinrichtungen in verdecktem oder beschmutztem Zustand benutzt = 20 €
  • Lfd.Nr. 73.1 – mit Gefährdung = 25 €
  • Lfd.Nr. 73.2 – mit Sachbeschädigung =  35 €

http://www.gesetze-im-internet.de/bkatv_2013/anlage.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll denn so ne dumme Frage?

Stromsparen musste beim Auto nicht, deine Lichtmaschine läuft eh und produziert ihn also einfach Licht an und gut. Lieber einmal zuviel mit Licht unterwegs sein als einmal zu wenig, im Zweifel einfach einschalten da kann dir auch keine Streife was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von checkpointarea
29.05.2016, 10:41

Die Antwort war jetzt aber auch nicht schlauer, denn Strom gibt es auch beim Fahrzeug nicht geschenkt, kostet also Sprit. Trotzdem sollte man natürlich nachts das Licht einschalten. Ich werde es nie verstehen, wie man das vergessen kann, schließlich sind dann auch Tacho und Cockpit dunkel. Da muss man schon arg weggetreten sein, damit man das nicht bemerkt.

0

Was möchtest Du wissen?