Nachts in Frankfurt als Frau - gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich wohne zwar nicht in Frankfurt, aber in Berlin und kann dir deshalb nur sagen wie es hier ist.

Generell bist du nie sicher für irgendwelchen Überfällen, es gibt nunmal genug Verrücte heutzutage. Aber du kannst dich doch schützen, indem du Pfefferspray dabei hast und dunkle Gassen meidest.

Wenn du nur an Bahngleisen unterwegs bist, sollte dir wirklich nichts passieren. Da sind auch um 22Uhr immer noch sehr viele "normale" Leute unterwegs.

ich lebe auch in einer Großstadt, nicht Frankfurt, aber andere Stadt - Hannover und hier ist es leider auch nicht besser. ich gehe abends alleine auch nicht mehr unbedingt auf die Straße. Wenn Veranstaltungen oder Konzerte sind, dann nur mit Taxi nach Hause. Meine Eltern haben damals schon drauf bestanden. Könntest Du nicht noch einen Alternativjob finden? Weil das Risiko ja dabei ist, dann auch überfallen zu werden? Allerdings passiert das mittlerweile auch schon am hellichten Tage. Es ist leider in der heutigen Zeit so, das man sich abends / nachts nicht mehr als Frau alleine auf die Straße traut, ohne vor Übergriffen geschützt zu sein. Ich will nochmal, wenn es mir gesundheitlich besser geht, einen Selbstverteidigungskurs für Frauen machen, ob es was bringt, weiß ich nicht. Da mein Vater Polizist war, hatte er mir damals schon die wichtigsten Verteidigungsstrategerien gezeigt, die ich bis zum Glück noch nicht anwenden musste. Vielleicht würde ich es mir an Deiner Stelle überlegen oder auf einen Führerschein sparen. Habe auch kein Auto wie Du.

Das lässt sich nicht pauschal beantworten, aber die Hauptwache als Umsteigemöglichkeit bietet sich doch an. Dort ist auch abends öfters Security, da die Haltestelle doch recht groß und beliebt ist. Ich selbst hatte schon ein, zwei unangenehme Begegnungen in Frankfurt an der Hauptwache, aber es sind dann doch recht viele "normale" Leute unterwegs. Generell allzu schlimmes wird dir schon nicht passieren. Ich wohne in Frankfurt und ich habe auch seit 10 Jahren nichts mitbekommen was irgendwie beunruhigend wäre. Pfeffer Spray zur Sicherheit mit und sonst, wenn du dich bedroht fühlst einfach die guten alten Tricks anwenden wie am Telefon scheinbar telefonieren und laut über den Aufenthaltsort reden usw dann kommt dir auch keiner zu Nahe :)

Was möchtest Du wissen?