Kennt ihr das auch, dass man nachts nachts aufhört zu atmen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe das auch, bloß nicht so schlimm. Meine Ärzte haben das selbe gesagt. Ich habe mir überlegt, wenn es schlimmer wird, gehe ich mal in ein Schlaflabor. Ich weiß aber nicht, ob die Kosten die Krankenkassen übernehmen. Hast du das regelmäßig?

siebenuhrzehn 17.08.2015, 14:35

..... man kriegt so ein Maschinchen das die Atmung nachts aufzeichnet...

0
Elaria123 17.08.2015, 14:45

Ja ich habe es eigentlich jede Nacht.
Meistens merke ich es nicht, aber ab und zu Wache ich davon auf und habe Schnapp-Atmung

0
MissCathie 17.08.2015, 15:17

dann geh zu einem Facharzt oder ins Schlaflabor. :) wenn du wirklich hingehst, könntest du mir dann vielleicht berichten wie es war? und was fedtgestellt wurde? ^-^"

0

Gehe zum Arzt. Man kann dann eventuell herausfinden was die Ursache ist bzw man kann der Sache entgegenwirken

Elaria123 17.08.2015, 14:47

War ich ja schon. Bei meinem Hausarzt, der hat nichts feststellen können

0
Rescue112 17.08.2015, 14:48

Am besten gehst du zu einem Facharzt. Der kann dich eventuell in ein Schlaflabor überweisen wo man solche Sachen bestimmt besser klären kann

0

Was möchtest Du wissen?