Nachts alleine mit dem Zug fahren (Tipps,Angst)?

9 Antworten

Wichtig ist am ersten Wagen direkt an der Tür zum Führerhaus zu sitzen. Da kannst Du notfalls gegen klopfen und um Hilfe rufen. Der Fahrer alarmiert dann die Polizei und die diese wird dann am nächsten Bahnhof auftreten. Bis dahin bist Du dann allerdings mit dem Täter alleine.

Ansonsten keinen Blickkontakt zu Männern im Zug zulassen und sich möglichst auch noch in Sitzgruppen platzieren, wo auch noch andere Frauen sind.

Pfefferspray kann im Moment was bringen, aber Du musst auch bedenken, dass Du bei einer falschen Verwendung wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt werden kannst.

Ich würde jetzt mal von deinem Text her denken, das Du vielleicht schon mal in eine oder mehrere Situationen dieser Art geraten bist und deshalb zusätzlich verängstigt bist.

Insofern hast Du zumindest bereits jetzt die Möglichkeit einen Führerschein zu machen und Dir später ein Auto zu kaufen. Dann hast Du diese Probleme nicht mehr.

Hey, ich mache gerade meinen Führerschein:)

Danke für die Antwort!

0
@Queen1877

Mir ist grade noch eine Option der legalen "Bewaffnung" eingefallen. Dabei handelt es sich um batteriebetriebene Hupen, die absolut infernalisch laut sind, also weit lauter als eine Autohupe. Sie sind auch relativ klein und handlich, so das man sie in den Rucksack oder die Jackentasche stecken kann.

Ich hab sowas mal in einem Linienbus in Hamburg erlebt, wo eine Frau das hinten im Bus gegen einen Mann eingesetzt hat und dieser sofort das Weite gesucht hat.

Der Bus war zwar voll und alle inklusive dem Busfahrer sind fürchterlich zusammengezuckt, waren sogar verärgert über die Frau - aber genau das ist das Richtige. Jeder schaut bei dem Einsatz so einer Handhupe sofort zu Dir und Du hast die volle Aufmerksamkeit. Genau das mag kein Täter und deshalb scheint mir so ein Gerät ganz sinnvoll zu sein.

Es wäre mir auch nichts bekannt, das der Einsatz strafrechtlich relevant wäre. Zumindest wenn Du nicht dem unbedarften Sitznachbarn zu Testzecken direkt ins Ohr hupst ;)

2
@Thuree

Vielen lieben Dank für die Mühe😊

1

Gerade nachts sind in vielen Zügen Sicherheitspersonale unterwegs. Sprich die an wenn du Angst hast. Dazu gibt es in jedem Zug Notrufeisrichtungen. Schau genau danach wenn du einsteigst und merk dir wo die sich befinden. Meist in der Nähe der Türen zu finden. Da erreichst du im Fall des Falles entweder die Sicherheitszentrale oder den Lokführer.

Aber eins ganz wichtig: Auch Nachts ist das Bahnfahren sicher. Mach dich vor allem nicht verrückt!

Keine Angst!

Setz dich nah ans Dienstabteil... Damit du mit dem Personal in Kontakt treten kannst...

Wird schon nichts passieren!

LG und gute und problemfreie Fahrt...

Woher ich das weiß:Hobby – Bahn, Deutsche Bahn AG, Zug, Deutsche Bahn, Eisenbahn

Zug fahren ist schon sicher. Auch um 1 Uhr nachts. Da ist auch überall Personal und so also keine Sorge.

Am besten aber trotzdem bewaffnet fahren.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ausgezeichnet als Sex Gott und bekannt als Oh Long Johnson

Hätte irgendwie auch Bammel. Am nächsten Tag erst fahren? Da müsste doch auch ein Zug fahren.

Geht leider nicht. Habe da einen Termin und muss leider die Nacht noch Nachhause.

1

Was möchtest Du wissen?