Nachts alleine im Wald?

Das Ergebnis basiert auf 40 Abstimmungen

Ja 70%
Nein 30%

12 Antworten

Ja

Hallo ichbraucheso6.

Ich habe da absolut keine Angst. Angst ist natürlich und hat - wenn sie nicht unangemessen groß ist - eine wichtige Funktion für unsere Sicherheit

Mir fehlt da sogar die gesunde Angst die eine zumindest relative Sicherheit bringt

Ist auch nicht gut, schönen Abend

Ja

Ja. Ich liebe den Wald. Da ich von Wäldern umgeben ausgewachsen bin, habe ich ein gutes Verhältnis zur Natur. Nachts allein im Dunkeln im Wald ist nicht so gefährlich wie tagsüber in bestimmten Wohngebieten.

Schon als Kind war ich gern allein im Wald. Ich hatte meine Lieblingsplätze, der Wald war mein Freund, in den ich mich zurückziehen konnte. Bei einer alten Buche am Bach habe ich Trost gesucht, wenn ich Kummer hatte.

Als ich die Buche meinen Enkeln zeigte, konnten sie kaum glauben, dass ich ohne die Eltern als kleines Kind allein im Wald war. Erschreckend, dass man das heute nicht mehr verantworten kann.

Ja

Nicht direkt "laufen" (Sport). Aber ein Waldspaziergang, Nachts, ... ist immer wieder schön. Wenn man den Wald ca. 100 m hinter seinem Grundstück /Anwesen hat, ist das erholsam. Die registrierte & genehmigte "Jägerflinte" nehme ich natürlich mit ! Man muß ja auch damit rechnen, das paar "exotische, gefährliche Wildtiere" den Weg in die deutschen Wälder gefunden haben ! ;-)))

Ja

Das einzige was einen vielleicht gefährlich werden könnte sind Wildschweine aber auch eher unwahrscheinlich. Wer ernsthaft glaubt im Wald laufen irgendwelche Mörder oder Monster rum sollte weniger schlechte Filme gucken. In der Stadt überfallen zu werden ist weitaus wahrscheinlicher und Monster usw gibt es sowieso nicht.

Ja

Ich würde eher nachts alleine durch den Wald laufen als durch soziale Brennpunkte in einer Stadt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?