Nachtruhestörung durch kranke Obermieter in Eigentumswohnung

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

da kannst du groß nichts machen. Du solltest mit dem gesunden Partner mal sprechen und ihm die Lage schildern. Vielleicht seid ja nicht nur ihr betroffen, sondern dem Ehepartner wird es nicht anders ergehen und anderen Nachbarn ggf. auch.

Evtl. ist es möglich dem Patienten abends ein leichtes Schlafmittel zu geben, was ich eigentlich auch aus der Pflege kenne. Allerdings muss dies vom Arzt verordnet werden.

Es ist sicherlich sehr unangenehm für alle Beteiligten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie können die Behörden benachrichtigen mit dem Ziel der DAuerhaften Einweisung und Betreuung des Kranken! Ansonsten bleibt die Hoffnung auf die biologische Lösung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guterwolf
11.10.2011, 11:53

geht's noch? Alzheimer ist eine Krankheit und Einweisungen werden auch vom Gesetzgeber her nicht mehr angewendet....ich wünsche dir, dass du bzw. deine Familie von solcher Krankheit verschont bleibst....ansonsten such dir schon mal einen Heimplatz!

0

Ein bisschen mehr Verständnis aufbringen? Auch du kannst mal in so eine Lage geraten - stell dir vor, wie du dich fühlen würdest, wenn sich deine Nachbarn beschweren! Sei froh, dass du gesund bist und keinem zur Last fallen musst! Wenn es euch so sehr stört, zieht um und vermietet eure ETW, oder kauft euch Ohrenstöpsel, die kosten kein Vermögen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von putzfee1
12.10.2011, 10:36

@hexi123: was du mir als "Kompliment" geschrieben hast, hättest du genau so gut hier posten können. Wenn dir die Antworten hier nicht behagen, frage ich mich, warum du überhaupt fragst....Aber ich erlebe hier immer wieder User, die alle angreifen, die es wagen, eine Antwort zu geben, die nicht ihren Wünschen entspricht. Du bist offensichtlich einer davon.

0

Hallo Hexi, ich kann dich durchaus verstehen, du kannst nicht mehr, hast Panik wann das Gepolter wieder los geht usw.! Sprich dringend mit der Bezugsperson des Erkrankten. Schilder deinen Fall, wie du dich fühlst. Zeig aber auch Emphatie für den Erkrankten und die Angehörigen. Ein Angehöriger ist teilweise selbst mit der ganzen Situation überfordert und weiß nicht weiter! Biete (wenn du das kannst) doch an Unterstützung zu geben, dies kann schon in Form eines Gespräches sein. Viele Angehörige von Erkrankten fühlen sich unverstanden oder schämen sich für den Zustand des Partners. Hier ist Fingerspitzengefühl wichtig. Der Hausarzt hat bestimmt eine Lösung oder Therapie für diese nächtliche Unruhe. Womöglich hat der Betroffene Angst im dunkeln? Oder ist er abends allein? Sind die Türen verschlossen, so dass der Betroffene aus diesem Grund Angst hat? Wie gesagt, ich wünsche dir ganz viel Glück.....versuch immer ruhig zu bleiben, auch wenn du innerlich kochst. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wuerde zuerst mal mit dem betroffenen Partner sprechen und dann den Vermieter einschalten. Die koennen dem Alzheimer-kranken ja den Stock wegnehmen, damit er keinen Krache machen kann, doe was zum Schlafen geben, damit er und Ihr Eure Ruhe habt. Dann wuerde ich mich an den Mit=eterbund mal wenden, die koennen dir da bestimmt Rat geben, ud auch den Vermieter. Natuelich kannst du auch die Polizei rufen, wenn er randaliert, immerhin ist ds naechtliche ruhestoerung, aus welchen Gruenden auch immer, und das musst du nicht hinnehmen. Ich wuerd die polizei holen - auchfuer den Partner des Betroffenen ist das sicher eine grose Belastung, aber es ist Euch nicht zuzumuten, dass Ihr unte dessen Erkrankung leidet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von faband
11.10.2011, 11:12

antwort ohne die frage verstanden zu haben ????

BEIDES sind eigentumswohnungen !

0

leider nicht viel - höchstens mal den lärmpegel bei euch prüfen lassen und dann handeln - aber möchtest du wirklich einem kranken menschen seine familie wegnehmen? vieilleicht habt ihr noch die möglichkeit einen dämmschutz einbauen zu lassen - oder schlage das denen von oben mal vor - vielleicht arbeiten sie ja mit euch auch gern zusammen bei diesem problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verklagt sie, schickt ihnen 'nen Schlägertrupp auf den Hals und zündet die ganze Hütte an!

Und dann überlegt euch, worüber ihr euch da gerade Gedanken macht!

Klar ist das bestimmt nicht einfach. Aber wie wärs mal mit der Überlegung, wie ihr in der Situation reagieren würdet? Würdest du deinen Partner einfach so in die Pflege geben, nur weil die Nachbarn das gerne so hätten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeFisch
11.10.2011, 11:26

Mit dem Kompliment werde ich umgehen wie du mit deinen Nachbarn: Einfach wegklicken!

Nein, ich habe keinen 8-Stunden Vollzeit-Job. Ich studiere (und wir Studenten sind natürlich alle unglaublich faul) und habe zudem noch einen Nebenjob. Ich lache über deine 8 Stunden! Die hab ich ich mit Lernen, Lesen und Schreiben rum, bevor ich überhaupt (in deinen Augen) "richtig gearbeitet" habe. Das darfst du dann gerne noch obendrauf rechnen.

Ich bring meine Nächte zur Zeit auch mit 5 Stunden Schlaf rum. Hörst/Siehst du mich hier jammern? Stellt euch nicht so an!

0

Als Erstes würde ich mich bei einem Amt oder einem Anwalt über die gesetzliche Duldung solcher Vorkomnisse informieren. Dann, mit diesem Wissen ein Gespräch mit den Obermietern suchen. Wenn das auch nichts bringt, diese Thema auf einer Eigentümerversammlung besprechen bzw. mit der Hausverwaltung reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guterwolf
11.10.2011, 11:51

es gibt bis jetzt - Gott sei Dank - kein Gesetz, welches es vorschreibt, dass kranke Menschen in einem Heim untergebracht werden müssen....das hatten wir alles schon mal - im sogenannten Dritten Reich!!!!

0

Ich wünsche dir auch solche Nachbarn wenn du mal in dieser Situation bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von faband
11.10.2011, 11:05

das ist eine ganz schlechte antwort !

0
Kommentar von hexi123
11.10.2011, 11:06

Wenn man Vollzeitjob hat und am Tage die Konzentration nachläßt, kann man ja den Job hinschmeißen und Hartz IV werden oder was? Es betrifft 2 Personen die LEIDEN!

0

Da kannst du wahrscheinlich nichts anderes tun, als mit dem gesunden Partner zu sprechen und ihm dein Problem zu schildern. Man kann niemanden wegsperren, weil er dement ist. Und die Inkontinenz wird dich ja nicht belästigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoScho
11.10.2011, 11:12

Doch, dieser Lärm ist, obwohl subjektiv wahrgenommen, eine Lärmemission. Nach dem Nachbarschaftsgesetz ist das unzulässig! Jeder hat das Recht auf ausreichende Nachruhe!

0

Mit der Nachbarin sprechen und klarstellen, dass es so nicht weiter geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guterwolf
11.10.2011, 11:25

du, wir werden alle älter und können Alzheimer kriegen....

0

Mit anderen Nachbarn sprechen, ob die das auch so mit bekommen und sagen das das nicht so weiter gehen kann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermiete sie doch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chris250465
11.10.2011, 11:09

Genau...oder noch besser, kauft euch ein kleines freisteh. EFH und dann habt ihr eure Ruhe. Diese ETW's haben doch fast keinen Vorteil gegenueber einem Haus! Man muss sich immer mit anderen rumaergern in jeglicher Form.

0

Kauf dir Ohrenstoepsel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?