Nachtragender Chef: Muss das sein?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Chefs sind immer so. Grobe Klötze - ohne jegliche Empfindsamkeit. Die Erfahrung habe ich immer wieder gemacht. So nett ein Chef mir auch so manches Mal begegnete - so bestätigte er trotzdem immer wieder irgendwann dieses "normale" Chef-Verhalten, welches von Macht, Autorität und wenig Verständnisbereitschaft geprägt ist. Insofern sollte Deine Freundin den Worten ihres Chefs nicht all zuviel Bedeutung beimessen.

Zeig Deiner Freundin mal dieses Video hier damit sie wieder etwas schmunzeln kann...

charmingwolf 28.06.2013, 19:23

Sonst Tanzen die Mäuse auf dem Tisch

1

Sie sollte sich da nicht soviele Gedanken machen. Der Chef wird schon wissen, was er an ihr hat, sonst hätte sie den Posten nicht bekommen. Und eine Beförderung ist immer damit verbunden, dass anschließend mehr Leistung erwartet wird und man sich dann gewisse Dinge nicht mehr leisten darf. Das ist der Nachteil an der Sache. Allerdings wäre es fairer gewesen, ihr gleich nach dem Vorfall die Gelegenheit zu geben, eine Stellungnahme dazu abzugeben, besonders, weil der Chef selber von der Sache nichts mitbekommen hat und nur das weiss, was andere ihm erzählt haben. Das ist immer besser, als jemanden sowas bei passender Gelegenheit aufs Butterbrot zu schmieren.

Kathlena482 28.06.2013, 17:34

Danke. Erstmal danke für die hilfreiche Antwort. Im Grunde sehe ich es genauso. Was ich vergessen habe zu schreiben. Der Chef hat ihr mehr oder weniger unterstellt immer mal ungenau zu arbeiten wenn ihr was nicht passt. Bewusst also. Was völliger Quatsch ist. Es gab nur den einen Vorfall und den bereute sie sofort.

1

so ein chef sollte man den lehrgang "wie motiviere ich meine mitarbeiter" besuchen.

langjährige, fehlerlose arbeit wird als selbstverständlich hingestellt, aber ein einziger, wenn auch grober fehler (den ja kein mensch auf der welt machen würde, menschen machen keine fehler, oder doch etwa ?) wird jahrelang breitgetreten, um ganz primitiv einfach nur macht auszuüben.

leider kann man sich kaum dagegen wehren, denn solche holzköpfe merken es nicht, dass sie einen führungsstil wie elefant im porzellanladen haben. erst von außen merkt man sowas oder wenn es mal in der führungsriege einen wechsel gibt, bei dem auf einmal besser motivierte mitarbeiter deutlich mehr und effektiver arbeiten, als unter dem alten chef.

Kathlena482 28.06.2013, 17:26

Vielen lieben Dank für deine ausführliche und hilfreiche Antwort. Sie tut mir echt leid weil ich sie damals noch getröstet hatte weil sie regelrecht enttäuscht von sich selbst war als sie merkte wie lustlos sie an diesem Tag die Arbeit ausführte. Da es so gar nicht zu ihr passt. Heute hat sich der Chef dann so ausgedrückt dass sie sich ja "gerne mal zu sowas hinreißen lässt". Stimmt definitiv nicht. Es gab den einen Grund sonst nichts und sie fühlt sich sehr gekränkt in so eine Schublade gesteckt zu werden. Gerade weil sie echt das Gegenteil ist als schlampig bei der Arbeit.

0
akino47 28.06.2013, 17:47
@Kathlena482

gibt es denn dort keinen betriebsrat, bei dem man sich mal rat holen kann oder der in der obersten chefetage mal solchen führungsstil kritisieren darf?

0
Kathlena482 29.06.2013, 13:08
@akino47

Da bin ich jetzt überfragt aber ich werd sie mal drauf hinweisen und ihr den Tipp weitergeben. Danke nochmal.

0

Ist legitim aber nicht nett. Macht nichts, sie hat ja die neue Position.

Was möchtest Du wissen?