Nachträglicher Antrag auf Erstattung/ Übernahme- Fortbildungskosten

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn für solche Esotherik-Kurse überhaupt Geld gegeben würde, müsste das grundsätzlich vorher beantragt werden. Das gilt auch für "seriöse" Ausbildungen. Im Nachhinein gibt es gar nichts

Hallo Taddi, es ist tatsächlich so, dass auch wenn du hartz IV erhälst immer einen Antrag vor Beginn einer Maßnahme stellen. Selbst Fördertöpfe, die es auch gibt, benötigen vorher einen Antrag. Da geht leider witklich nichts mehr. Ich finde es übrigens toll, wenn sich jemand selbstständig macht und dann am Ball bleibt. Das soll aber nicht heißen, dass man alles aus eigener Tasche leisten kann, dafür sind ja Hilfen und Förderungen da. Mach weiter so und setzte wie schon erwähnt,bei deinem Einkommensbescheid fürs Finanzamt, die Weiterbildungsmaßnahme ab. Gruß Jasmin

Du kannst deine Weiterbildungskosten bei deiner nächsten Einkommensteuererklärung mit angeben. Leider ist eine Übernahme durch öffentliche Träger im Nachhinein nicht mehr möglich.

Zukünftig kannst du aber verschiedene Fördertöpfe ausnutzen, die nicht nur Freiberufler oder Selbstständige vorbehalten sind. Aber auch hier gilt, dass du einen Antrag vor Aufnahme deiner Weiterbildung stellen musst. Die Jobcenter und Bundesagenturen für Arbeit sind hier gute Ansprechpartner. Aber auch die Studentenwerke können dir weiterhelfen, wenn du eine Weiterbildung machen möchtest, die unter das "Meister-Bafög" fällt. Es lohnt sich auf jedenfall zu recherieren und mit verschiedenen Behörden den Dialog zu suchen.

die regionalen Wirtschaftsförderungsverbände und IHK's nicht zu vergessen

0

also ich glaube nicht das h4 das bezahlt.und anträge müssen immer vorher gestzellt werden.vieleicht ist es netter sachbearbeiter und hilft dir.ansonsten kannst du das am ende bei der steuererklärung absetzten

Ein möglicher Lösungsversuch (auch wenn mich einige dafür hier gleich verteufeln werden):

Die Weiterbildungskosten waren eine notwendige Betriebsausgabe, um Dein Portfolio zu erweitern und weitere Dienstleistungen zu erbringen - sprich notwendig für die Entwicklung Deines Unternehmens

Nimm die Kosten in die BWA und auch in die nächste EKS mit auf - möglicherweise geht das durch

Also generell müssen Anträge auf Förderung (egal welche Förderung, egal wo) VORHER gestellt werden - da ist es nun zu spät

Für Selbständige gibt es aber noch andere Fördertöpfe, woraus man evtl. was ziehen kann - wo wohnst/arbeitest Du?

Im Nachhinein geht es grundsätzlich nicht.
Im Voraus werden solche Fortbildungen nur gewährt, wenn damit mutmaßlich eine signifikante Verbesserung der Einkommensgenerierung einhergeht, wenn die Fördertöpfe voll sind und wenn der Kurs-Anbieter zertifiziert ist.

Qi Gong AZWV-zertifiziert? naja, mich würde das auch nicht mehr wundern :-)

0

Anträge auf Kostenübernahme sind vor Beginn der Weiterbildungsmaßnahme zu stellen. Im Nachhinein ist es nicht mehr möglich.

Nachträglich geht da nichts. Blöde, is aber so.

Wieso ist das denn blöde? Wer sich selbständig machen will, sollte sich vorher klar werden, was er will

0

Was möchtest Du wissen?