Nachträgliche Löschung möglich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also habe mich heute mehrfach erkundigt. Wenn vorher nichts im BZR eingetragen war und die 2 Taten verschieden verhandelt wurden ist es so, dass dann eine Gesamtstrafe gebildet werden muss nachträglich. Das dauert jedoch, so wie bei mir. Durch die Zusammenbildung wird aus 2 Taten 1 Tat und ist somit als Erstverurteilung zu sehen. Das Führungszeugnis wird daraufhin bereinigt. 1 Tat ist jetzt verurteilt, somit unter 91 TS und keine EIntragung im Führungszeugnis.

Da beideTaten vorher unter 91 TS sind stehen sie trotzdem im Führungszeugnis, weil es 2 Taten sind. Wenn man mehr als 1 Verurteilung hat wird es sofort eingetragen, auch wenn alle Verurteilung zusammen unter 91 TS sind. 

In meinem Fall muss ich jetzt warten, jedoch hab ich in is ende August ein sauber Führungszeugnis.

unter 91 TS ist richtig, bei mehreren Vergehen addiert sich das aber leider & 20 + 20 + 30 + 10 TS werden dann doch vermerkt, weil er eben Mehrfachtäter ist

Es gibt einmal das Bundeszentralregister, in dem alle Eintragungen vorgenommen werden und dann gibt es noch das polizeiliche Führungszeugnis. Das ist im Prinzip ein Auszug aus dem Bundeszentralregister, in dem aber nicht alle Eintragungen übernommen werden.
Es ist also gut möglich, dass deine Verurteilungen im Bundeszentralregister eingetragen sind aber nicht ins polizeiliche Führungszeugnis übernommen wurden, weil du wie gesagt unter den 91 Tagessätzen bist.

DodoChros87 07.07.2017, 01:01

Sie sind aber ins Führungszeugnis übernommen wurden, sie stehen ja drin. BZR weiß ich ja, das steht es so oder so drin. bei mehreren Straftaten, auch wenn sie gesamt unter 91 TS sind stehen sie trotzdem in Führungszeugnis. Ich will nur wissen ob nach einer nachträglichen Gesamtstrafenbildung die 2 Einräge, welche immer noch unter 91 TS sind, aus dem Führungszeugnis jetzt rausgelöscht werden automatisch. 

Danke dir!

0
CelinaMarieFrie 07.07.2017, 01:03

Müsste ja, wenn nicht kannst dort mal nachfragen, bzw. dir ein Führungszeugnis beantragen lassen (Kosten 13€ ). Dann kannst du sehen, ob es noch drinnen steht.

0
DodoChros87 07.07.2017, 01:07

ok danke, werde morgen gleich nochmal beantragen, und wo könnte ich da nachfragen? hab heut bei der staatsanwaltschaft angerufen, die die auch die kostensache machen, die frau konnte mir keine auskunft geben weil sie es nicht wusste

0
CelinaMarieFrie 07.07.2017, 01:09

Das kannst du ganz leicht bei deiner Einwohnermeldebehörde beantragen. :)

0
DodoChros87 07.07.2017, 01:14

ich weiß wo man es beantragt, du hast geschrieben ich kann auch nochmal nachfragen. wo kann man den da nachfragen? also ob es raus is

0
CelinaMarieFrie 07.07.2017, 01:16

Ach so sry :)
Am besten du gehst einfach zur Polizei und fragst mal dort nach. Die können dir am besten Auskunft darüber geben. :)

0

Was möchtest Du wissen?