Nachträgliche Baugenehmigung/Strafe?

1 Antwort

Ihr braucht aufjeden fall eine Baugenehmigung für die neue Erweiterung,  aber ihr müsstet auch ehrlich sein und sagen das ihr das nicht wusstet wegen der alten Baugenehmigung  (wenn sie fragen) wenn nicht, dann bekommt ihr auch keine Strafe und ihr bekommt eure Baugenehmigung 

Stall wechseln Pferd?

Hallo,

meine Lage ist etwas kompliziert. Ich habe 3 Pferde. Das eine steht in dem Stall,inden die anderen 2 Pferde siedeln sollen. Er ist ein Wallach und wird im Frühling 33 und steht in einer Außenbox und ist gesund und munter. Es gibt noch 3 weitere Außenboxen. In 2 stehen schon lange die gleichen Pferde,eines ist 27 aber auch noch kerngesund. Die Box neben unserem Oldie ist frei,sie ist für meinen Wallach reserviert. Im gleichen Stall sind noch 4 Innenboxen frei. Eine ist groß und dunkel,meine Stute würde jedoch auf der richtigen Seite stehen,damit sie auf die größere Koppel laufen dürfte. Die 3 anderen Boxen sind hell,genauso groß,die Pferde haben dort abet Gitter und können nicht rausschauen. Auch ist dieser Stalltrackt (3 Boxen) leer. Ohne Nachbarn kann ich meine Stute da ja nicht hinstellen. Auch auf der falschen Seite für die Koppel wäre sie da. Die anderen Einsteller wollen ihre Pferde aber nicht umstellen,damit meines nicht alleine steht. Von diesen Boxen würde nur die Eckbox in Frage kommen, da ich dort einen Guard einhängen dürfte. Vor kutzem war eine sehr große und helle Box mit Fenster und ohne Gitter frei. Von diesen gibt es nur 3, 2 von den besetzten stehen schon seit Jahren in den Boxen und sind sehr zufrieden. Eine Einstellerin fährt aber 1 Stunde im Auto pro Strecke und ist berufstätig. Diese Strecke will sie jeden Tag fahren . Ich könnte mir vorstellen,dass sie das nicht lange durchhält,sie ist gerade erst gekommen. In diesem Stall ist so gut wie kein ,kommen und gehen‘.

Ich würde ja warten,aber meine Pferde leben in einem Offenstall und sind sehr dich. Sie sehen aus,als würden sie explodieren. Obwohl ich mich so gut es geht kümmere (Stall weit weg,kein Reitplatz). Auch wenn es wunderschön da oben ist,muss ich sie wohl wegstellen,die Rehegefahr ist mir einfach zu groß. Vor allem da die Weide noch gar nicht geöffnet wurde (24h,saftige riesige Wiesen).

Ich weiß überhaupt nicht was ich tun soll. Ich habe nur folgende Lösungen :

•Stute in die dunkle Box mit Versprechen die Außenbox zu bekommen,sobald sie frei ist,oder die schöneren Innenboxen wenn eine frei wird.

•Stute und Wallach in den leeren Stall,mit Versprechen die Außenbox nicht zu vergeben und in die hellere Innenbox wechseln zu dürfen. Wenn Jahre lang alles gleich bleibt,weiß ich nicht ob der Stallbesitzer dann nicht sagt,das ist jetzt schon so lange so,das lassen wir so. Außerdem würden die Pferde auf die kleine Koppel laufen und wir würden ev die schöneren Boxen und Koppel verlieren.

•Stute in einen anderen Stall stellen. Wir sind aber schon zu oft gesiedelt und wollen die 2 nicht trennen,sie sind wie ein Herz und eine Seele...

•Stute im Offenstall lassen,bis anderes Pferd in den leeren Stalltrackt kommt. Die Hufrehegefahr ist aber ziemlich hoch und wenn ein Pferd kommt,können wir wahrscheinlich nicht die Eckbox nehmen und somit keinen Boxenguard einhängen.

Was ist das beste für meine Pferde ? hängen sehr aneinander. (Sind 8 und 5).

LG

...zur Frage

Feuchte Luft im Pferdestall?!

Hallo!

Ich habe jetzt seit 4 Jahren meinen eigenen kleinen Stall für mein Pony, um genau zu sein geht es eher schon in die Richtung Offenstall. Insgesamt 5x5 Meter, die Hälfte davon ist ihre Box. Vorn ist so eine doppelte Tür, also wo man unten und oben zumachen kann. Die obere Tür ist eigentlich das ganze Jahr offen, außer wenns wirklich mal minus 10 Grad sind, dann häng ich sie mit nem Haken ein, sodass trotzdem noch 30 cm offen sind.... Dazu sind 2 große Fenster das ganze Jahr, egal zu welchem Wetter, weit angeklappt, sodass immer Frischluft drinnen ist.

Jetzt zu dem Problem:

Ich hab die ganzen Jahre schon festgestellt, dass meistens ab Oktober bis Ende Frühjahr die Luft im Stall irgendwie feucht ist. Mein Stall steht seeeehr nah am Wald, um genau zu sein sind 1 Meter hinterm Stall schon dutzende Bäume. Ob es damit was zu tun hat?

Ich hänge z.B. trockene Handtücher hin, die nach ein paar Stunden leicht feucht sind.... die Stiele der Mistgabel, Schaufel usw. sind klamm und sogar mein Schrank ist irgendwie "angelaufen".... obwohl alle Fenster und Türen offen stehen. Oder vielleicht gerade deswegen?! o.O

Ich möchte auch nicht alles zurammeln, schließlich frieren Pferde nicht schon bei 10 Grad, so wie wir ^^ ;) ....

In meinem alten Stall war das teilweise auch so, dass bei gewissem Wetter alles klamm war.... aber ich finds jetzt hier am Waldrand irgendwie extrem. Kann das wirklich zusammenhängen? Mein Pony hat extrem langes Fell, welches immer um diese Jahreszeit auch feucht ist, trotz super trockener Einstreu.... Schwitzen tut sie aber nicht, denn die unteren Schichten sind trocken,... es scheint, als sei das Pony genauso "angelaufen" wie mein Schrank :D ^^ die arme ist meistens erst DANN richtig trocken, wenns knackig kalt ist und trockene Luft....

Kennt vielleicht jemand dieses Problem und weiß Rat? Würden denn diese Luftentfeuchter ausm Baumarkt in einem Stall überhaupt was bringen? Ich mein, die sind sicher nur für Wohnungen gedacht?! Oder hats schonmal jemand probiert? :D

Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?